Abo

„Es gibt keinen Grund“Stevie Nicks äußert sich zu Fleetwood Mac-Reunion

Lesezeit 2 Minuten
Stevie Nicks bei einem Live-Auftritt.

Stevie Nicks äußert sich in einem Interview zu Fleetwood Mac-Reunion. (Archivbild)

Die Rocklegende sprach kürzlich über eine mögliche Wiedervereinigung von Fleetwood Mac nach dem Tod von Christine McVie. 

Sängerin und Songschreiberin Stevie Nicks hat gegenüber dem US-Branchenmagazin „Vulture“ Zweifel geäußert, ob Fleetwood Mac nach dem tragischen Verlust ihrer Bandkollegin Christine McVie († 79) jemals wieder auf Tournee gehen werden. Die 75-Jährige ging sogar einen Schritt weiter und erklärte, es gebe keinen Grund, die Band ohne McVie weiterzuführen.

McVie war am 30. November 2022 nach einem Schlaganfall in London gestorben. Die britische Musikerin trat 1970 der legendären Rockband Fleetwood Mac bei. Insbesondere das Album „Rumours“ von 1977 zählt zu den Meilensteinen und meistverkauften Alben der Musikhistorie. Zum letzten Mal trat McVie mit Fleetwood Mac am 20. November 2019 auf der Tour zum 50-jährigen Bandjubiläum auf. Danach gab es keine weiteren Konzerte der Gruppe.

Stevie Nicks schließt Reunion von Fleetwood Mac aus

„Sie war so etwas wie meine Seelenverwandte, meine musikalische Seelenverwandte und meine beste Freundin, mit der ich mehr Zeit verbracht habe als mit irgendeinem meiner besten Freunde außerhalb von Fleetwood Mac. Christine war meine beste Freundin“, sagte Nicks über ihre Beziehung zu McVie, an die sie auch an ihrem Geburtstag am 12. Juli mit einem Foto auf Instagram erinnerte.

Alles zum Thema Musik

Der Verlust sei einfach zu groß: „Als sie starb, dachte ich, wir können nicht weitermachen. Es gibt keinen Grund [...] Ich hatte das Gefühl, dass man sie nicht ersetzen kann. Man kann es einfach nicht. Was ist es ohne sie?“

Nicks betonte in dem Interview mit „Vulture“, dass Christine der Popstar der Band war und „alle großen Pop-Hits“ geschrieben habe. McVie hatte unter anderem die Fleetwood-Mac-Klassiker „Say You Love Me“, „Don't Stop“, „You Make Loving Fun“ oder „Little Lies“ verfasst.

Fleetwood Mac: Wahrscheinliches Ende der Gruppe

Nicks erklärte, dass keiner von ihnen in der Lage war, solche Songs zu schreiben. Als Christine sich für 18 Jahre zurückzog, hätten sie die Songs aus dem Repertoire nehmen müssen. Es sei unmöglich gewesen, neue Songs in dieser Art zu schreiben. Die Band habe sich stattdessen zu einer härteren Rockband entwickelt.

Das letzte Studioalbum von Fleetwood Mac mit Christine McVie erschien 1995 mit dem Titel „Time“. Das bislang letzte Werk der Band, „Say You Will“, erschien 2003 ohne die Beteiligung der Sängerin und Songschreiberin. Es war das erste Album von Fleetwood Mac seit 1970 ohne die Mitwirkung von McVie.

KStA abonnieren