Gegen Gasnotstand und SchließungBurscheider Vitalbad dreht Wassertemperatur runter

Lesezeit 1 Minute
Vitalbad Burscheid 2020

Schwimmerin im Burscheider Vitalbad

Burscheid – Die Wassertemperatur im Burscheider Vitalbad wird in allen Becken um ein Grad Celsius gesenkt. Das hat der Aufsichtsrat der Bäderbetriebsgesellschaft vor dem Hintergrund des Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine und der sich daraus ergebenden „schwierigen Situation bei der Beschaffung von Energie“ entschieden, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung.

Ziel: Energie einsparen und Notstand verhindern

So solle ein Zeichen gesetzt und ein Teil der im Bad verbrauchten Energie eingespart werden. Ebenso geht es darum, sowohl die Abhängigkeit von russischem Erdgas zu reduzieren wie auch die Wahrscheinlichkeit, dass für Deutschland ein Gasnotstand ausgerufen werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Weil Bäder und andere Freizeitbetriebe im Falle eines nationalen Gasnotstandes die ersten Betriebe sein werden, die schließen müssen, soll dem bereits heute mit geeigneten Maßnahmen begegnet werden“, sagt Geschäftsführer Christian Meuthen.

Nachtmodus
KStA abonnieren