NachhaltigkeitNaturschutz in Leverkusen in der Fastenzeit

Lesezeit 2 Minuten
Für sie ist Fastenzeit gleich Umweltzeit: Sebastian Temmen (Bildungswerk), Pfarrer Peter Beyer, Britta Demmer (Naturgut, v. l). Foto: Krieger

Für sie ist Fastenzeit gleich Umweltzeit: Sebastian Temmen (Bildungswerk), Pfarrer Peter Beyer, Britta Demmer (Naturgut, v. l). Foto: Krieger

Leverkusen  – Für Pfarrer Peter Beyer aus Rheindorf ist der Fall klar: „Wir als Glaubensinstitution haben ja eine Welt geschenkt bekommen, auf die wir auch mal achten müssen“, sagt der katholische Geistliche der Gemeinde St. Aldegundis.

Und nachdem er jüngst ein paar Jugendliche beim Müllsammeln beobachtet und mit ihnen gesprochen habe, da sei ein wenig später „Der Heilige Geist“ in ihn gefahren, wie er lächelnd erzählt. Und habe ihm quasi diese Frage aufgedrängt: Warum eigentlich nicht einmal die kommende Fastenzeit darauf verwenden, sich der Natur und dem Umweltschutz zu widmen?

Genauer gesagt: „Schritte zu einer lebenswerteren Welt“ zu machen. Und genau so lautet denn auch das Motto einer Reihe von Veranstaltungen, die in den kommenden Wochen rund um St. Aldegundis in Rheindorf stattfinden und die darüber informieren, wie der Mensch sich umweltbewusst verhalten kann.

Vorträge und Seminare

Mit im Fastenzeit- und Nachhaltigkeitsboot sitzen dabei die Vertreter des Naturgutes Ophoven, das in Leverkusen ja quasi die erste Anlaufstelle für den Umwelt- und Klimaschutz ist. Das Katholische Bildungswerk – und einige Experten, die Vorträge und Seminare halten werden.

Es wird insgesamt fünf Themenwochen geben. Die erste steht unter dem Titel „Die Natur und ich“ (ab dem 12. März). Es folgen „Das Essen und ich“ (ab dem 16. März), „Das Wasser und ich“ (ab dem 26. März), „Der Müll und ich“ (ab dem 1. April) sowie „Die Energie und ich“ (ab dem 11. April).

Termine ab 12. März

Bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag 12. März, um 19.30 Uhr, erklärt der Naturpädagoge Michael Knoll im Pfarrheim St. Aldegundis „Wie gestalte ich meinen Garten insektenfreundlich?“

Am 18. März schließt sich eine Eltern-Kind-Aktion an, bei der im Garten der Kita St. Josef (Kocherstraße) ein Insektenhotel gebaut wird. Weiter geht es unter anderem mit einem Fastenessen unter dem Motto „Lecker, fair und regional“ am 16. März um 19 Uhr, dem Vortrag „Wie wirkt sich Wasser auf unsere Gesundheit aus?“ am 30. März oder einem „Körperpflege- und Microplastic-Workshop am 3. April um 19 Uhr. Diese Veranstaltungen finden im Pfarrheim statt. Eine Exkursion führt zum Wasserturm (26. März). Am 6. April findet zudem eine Müllsammelaktion der Pfarrgemeinde „rund um die Kirchtürme unserer Pfarrei“ statt.

Weitere Informationen zu den Fastenwochen im Zeichen des Umweltschutzes gibt es im Internet auf der Seite des Katholischen Bildungswerkes in Leverkusen.

www.bildungswerk-leverkusen.de

KStA abonnieren