kommentar

Kommentar
Niclas Füllkrug und Bayer 04 - das passt perfekt

Ein Kommentar von
Lesezeit 2 Minuten
Niclas Füllkrug - hier im Gespräch mit Nationalmannschaftskollege Antonio Rüdiger.

Niclas Füllkrug - hier im Gespräch mit Nationalmannschaftskollege Antonio Rüdiger.

Warum Bayer 04 Leverkusen und Niclas Füllkrug ein perfektes Match ist. Ein Kommentar.

Im Privaten heißt es oft: „Mensch, die beiden wären doch ein perfektes Paar!“ Umso schöner ist es, wenn es dann wirklich zu einer schönen Liebesgeschichte kommt. Auf den Fußball bezogen, möchte man derzeit - zumindest wenn man es mit Bayer 04 Leverkusen hält - Simon Rolfes und Niclas Füllkrug zurufen: „Trefft euch doch mal auf einen Kaffee, ihr passt perfekt zusammen!“

Auf der einen Seite ist da ein Klub, der auch in der kommenden Saison nicht auf seinen Top-Torjäger setzen kann, weil Patrik Schick nach einer Adduktoren-OP mindestens bis in den Oktober ausfallen wird. Auf der anderen Seite ist ein Top-Torjäger, der nach erfolgreichen Jahren bei Werder Bremen nach einer neuen Herausforderung sucht.

Das passt doch wie Topf und Deckel. Weitere Argumente für einen Transfer gefällig? Leverkusen braucht im Bestfall einen Stürmer, der die Bundesliga kennt, der sofort zu haben ist, Tore garantiert und nicht allzu viel Geld kostet. In Bezug auf Füllkrug sind bei allen Anforderungen Haken zu setzen.

Und was will Füllkrug? Der 30-Jährige möchte vor allem in der kommenden Saison bei der Heim-EM im Kader der deutschen Nationalelf stehen. In Leverkusen würde er in einer talentierten und mit Jonas Hofmann und Granit Xhaka gerade erst verstärkten Mannschaft, die zudem vom propagierten nächsten Trainer-Star Xabi Alonso geleitet wird, auf dem Präsentierteller spielen. In der Bundesliga zu bleiben und zudem noch in der Europa League zu spielen, wäre sicher die bessere Wahl, als genau jetzt den Schritt ins Ausland zu wagen.

Das einzige Problem, das die Liaison verhindern könnte, könnte der verschwommene Blick in die ungewisse Zukunft werden. Was passiert, wenn Schick wieder fit und in Top-Form ist? Füllkrug müsste bereit sein, diesen internen Zweikampf mit einem internationalen Top-Stürmer anzunehmen. Aber: Absolute Gewissheit gibt es nie - im Fußball wie in der Liebe.

Nachtmodus
KStA abonnieren