BasketballBoris Kaminski ist neuer Trainer des BBZ Opladen – Grit Schneider wird Sportdirektorin

Lesezeit 2 Minuten
GER, Beko BBL ProA, RASTA Vechta vs Dragons Rhoendorf 02.10.2015, RASTA Dome 2.0, VECHTA, GER, Beko BBL ProA, RASTA Vechta vs Dragons Rhoendorf, im Bild Boris Kaminski (Dragons Headcoach) Einzelaktion, Halbkörper / Halbkoerper Gestik, Mimik, nphxKokenge

ger Beko BBL ProA Rasta Vechta vs Dragons Rhoendorf 02 10 2015 Rasta Dome 2 0 Vechta ger Beko BBL ProA Rasta Vechta vs Dragons Rhoendorf in Picture Boris Kaminski Dragons Head Coach Individual action Half body Halbkoerper Gesture Facial expressions nphxKokenge

Boris Kaminski übernimmt den Trainerposten beim BBZ Opladen.

Bei den Basketballerinnen gehen die personellen Planungen für die Erste Bundesliga voran.

Die Planungen der BBZ Opladen Hawks für 1. Basketball-Bundesliga schreiten voran. Und sie bringen einige Veränderungen mit sich – sowohl in personeller als auch in organisatorischer Hinsicht.

So wird es einen Wechsel auf der Trainerposition geben. Grit Schneider, die das Team seit vielen Jahren in der 2. Liga betreut hat, gibt das Amt an Boris Kaminski ab. Kaminski, Inhaber der A-Lizenz, stand nach dem Rückzug der Rheinland Lions, für die er in der 1. Liga als Co-Trainer tätig war, im weiteren Verlauf in gleicher Funktion Grit Schneider zur Seite.

08.04.2023, Basketball-BBZ Opladen-USC Freiburg 2

TR: Grit Schneider (BBZ)

Foto: Uli Herhaus

Grit Schneider (vorn) bleibt dem BBZ in anderer Position erhalten.

Über Erfahrung als Coach verfügt der 45-Jährige satt. Er trainierte die Teams aus Schalke, Herten und Rhöndorf in der Pro B und Pro A, zuvor war der studierte Sportwissenschaftler Anfang der 2000er-Jahre als Spieler und Trainer in Köln unterwegs.

Boris ist ein ausgewiesener Basketball-Experte. Die Spielerinnen sind von seinem Training absolut begeistert
Grit Schneider, Sportdirektorin des BBZ Opladen

„Boris ist ein ausgewiesener Basketball-Experte. Die Spielerinnen sind von seinem Training absolut begeistert; er war zuletzt schon bei den Rheinland Lions aktiv und hat sich danach bei uns sehr positiv eingebracht“, lobt Schneider Lob ihren Nachfolger. Sie wird zukünftig die Funktion der Sportdirektorin ausüben.Denn die BBZ Opladen Hawks werden mit ihrer Erstliga-Mannschaft umbenannt zu den Baskets Rheinland, sie verstehen sich als Anlaufstelle für Talente aus verschiedenen Vereinen in der rheinischen Region.

Wer wäre dort eine bessere Ansprechpartnerin und Koordinatorin als Grit Schneider, die schon in den letzten Jahren Kontakte zu den hiesigen Klubs aufgebaut und gepflegt hat. „Aus unserer Sicht ist die Position einer Sportdirektorin enorm wichtig, um von Anfang an eine Ansprechpartnerin für alle Projektstandorte und interessierten Spielerinnen zu haben. Unser Ziel ist es, junge deutsche Akteurinnen individuell zu fördern. Meine sportlichen Ursprünge liegen im Basketballkreis Bonn. Ich kenne also viele Strukturen und Vereine, ebenso die dort aktiven Verantwortlichen“, erklärt Grit Schneider.

Patrick Reusch wird hauptamtlicher Coach im Klub

Dagegen bleibt Patrick Reusch Co-Trainer der Bundesliga-Mannschaft. Reusch wird zukünftig als hauptamtlicher Coach im Verein angestellt sein. Sein Aufgabenbereich neben der Unterstützung seines neuen Chefs Kaminski dehnt sich neben der individuellen Förderung der Erstliga-Akteurinnen auf die Förderung von Talenten an den Projektstandorten aus.

Also: Die neuen Verantwortlichkeiten und der neue Name des zukünftigen Erstligisten sind klar. Was jetzt noch fehlt, ist das Team. Es wird sicherlich etliche Veränderungen geben; hierzu gibt es aktuell jedoch noch keine Informationen.

Nachtmodus
KStA abonnieren