Abo

BenefizRalph Schwalbach bricht eigenen Spendenrekord

Lesezeit 2 Minuten
Salon-Mitarbeiterin Tamara Ergiden, Hedwig Neven DuMont und Ralph Schwalbach halten bei der Eröffnung der Benefiz-Börse„ Schmuckstücke im Salon“ kostbares Silber in der Hand.

Tamara Ergiden, Hedwig Neven DuMont und Ralph Schwalbach bei der Eröffnung der Benefiz-Börse„ Schmuckstücke im Salon“.

Der soziale engagierte Friseurmeister sammelte mit einer Schmuckbörse  20.690 Euro für „wir helfen“.

Kölns wohl sozial engagiertester Friseurmeister hat seine eigenen Erwartungen weit übertroffen: Bei seiner aktuellen Spendenaktion „Schmuckstücke im Salon“ zu deren Eröffnung auch „wir helfen“-Vorsitzende Hedwig Neven DuMont kam - hat Ralph Schwalbach mit tatkräftiger Unterstützung seiner Kund- und Nachbarschaft, anderer Spenderinnen und Spendern und nicht zuletzt seines Teams phänomenale 20.690 Euro für „wir helfen“ gesammelt.

10.000-Euro-Spenden-Marke knapp verfehlt

„Vergangenes Jahr haben wir die 10.000-Euro-Spenden-Marke knapp verfehlt. Dass wir Kindern und Jugendlichen, denen das Leben nicht so gut mitspielt, dieses Mal mehr als das Doppelte zukommen lassen können, damit habe ich im Leben nicht gerechnet“, sagt Schwalbach und richtet seinen Dank explizit auch an Herbert Schmelzer.

Der Juwelier, Goldschmiedemeister und Klettenberger Nachbar hatte ehrenamtlich bei der Auswahl und Festsetzung des Verkaufspreises der Schmuckstücke geholfen, sie zum Teil ausgebessert und kunstvoll umgearbeitet.

In den vergangenen Jahren insgesamt 87.850 Euro an „wir helfen“ gespendet

Ralph Schwalbach hat sich schon in den Vorjahren originelle Benefiz-Aktionen zugunsten von „wir helfen“ einfallen lassen – darunter auch Kölns kleinste Benefiz-Gala, moderiert von der Präsidentin der Stunksitzung Biggi Wanninger. Mit der aktuellen Schmuckbörse sind insgesamt 87.850 Euro auf das „wir helfen“-Konto geflossen.

„Nächstes Jahr brechen wir die 100.000-Euro-Marke“, prophezeit Schwalbach. Damit das auch wahr wird, bittet er um Spenden für die nächste „Schmuckstücke im Salon“-Börse:

Wer Wertvolles wie Porzellan, Schmuck aus Gold oder Silber oder kleine Kunstgegenstände abgegeben möchte, kann das ab sofort im Salon „Schwalbach Friseure“ an der Luxemburger Straße 285b tun.


So können Sie helfen

  • Mit unserer neuen Jahresaktion „wir helfen: weil jedes Kind wertvoll ist“ bitten wir um Spenden für Projekte und Initiativen in Köln und der Region, die Kindern und Jugendlichen eine gute körperliche und geistige Entwicklung ermöglichen. Damit jeder junge Mensch einen Platz findet, an dem er gesund, sicher und glücklich aufwachsen kann.
  • Die Spendenkonten lauten: „wir helfen – Der Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg e. V.“
  • Kreissparkasse Köln, IBAN: DE03 3705 0299 0000 1621 55
  • Sparkasse Köln-Bonn, IBAN: DE21 3705 0198 0022 2522 25
  • Wünschen Sie eine Spendenquittung, notieren Sie bitte +S+ vor Ihrem Namen. Wollen Sie nicht in der Spenderliste genannt werden, vermerken Sie bitte ein +A+. Legen Sie auf beides Wert, schreiben Sie +AS+. Bitte geben Sie auch Ihre Adresse an, damit eine Spendenquittung ausgestellt werden kann. Danke!
  • Kontakt: „wir helfen e.V.“, Amsterdamer Straße 192, 50735 Köln, Telefon: 0221-2242789 (Allgemeines, Anträge), 0221-224-2130 (Redaktion) 0221-224-2840 (Spenden) wirhelfen@kstamedien.de www.wirhelfen-koeln.de
KStA abonnieren