Abo

Vorschau auf Herbst und WinterSo toll wird 2024 (Teil 2)

Lesezeit 3 Minuten
Illustration: Sektgläser und Kristallkugel vor abstraktem Hintergrund

Midjourney

Wird 2024 das großartigste 2024 aller Zeiten? Hier folgt Teil zwei unserer Jahresvorschau.

Aufregung in Brandenburg im Spätsommer 2024: Spaziergänger wollen einen lebenden Tyrannosaurus Rex fotografiert haben. 4000 Polizisten suchen tagelang nach dem gefährlichen Tier. Nach zwei Wochen entpuppt sich der T-Rex als bemooste Kinderrutsche in einem Schrebergarten in Kleinmachnow.

Anfang September versucht ein Patient, sich bei seinem Hausarzt telefonisch krank zu melden. Es ist besetzt. Nach 146 Versuchen in zwei Tagen gibt er auf und geht zur Arbeit.

Nach dem großen Erfolg von Olaf Scholz’ Augenklappe erscheint Robert Habeck im September vor dem Bundestag mit Ohrringen und einem Papagei auf der Schulter. Der Papagei sagt immer genau das Gegenteil von Habeck und heißt Christian Lindner.

Im Oktober reist Außenministerin Annalena Baerbock wegen neuer Defekte an der Regierungsmaschine nicht mit dem Flugzeug zum Staatsbesuch nach China, sondern mit einer eilig angeschafften Dienst-Draisine.

Der Bruder war's

Ebenfalls im Oktober behauptet Friedrich Merz bei Markus Lanz, dass alle Zuwanderer in Deutschland ein kostenloses Reihenmittelhaus inklusive Netflix und Lieferando-Flatrate erhalten. Nach großer Empörung erklärt Merz: Die Bemerkung habe nicht er gemacht, sondern sein Bruder.

Eine Umfrage zur Ernährung ergibt: 60 Prozent der Deutschen finden, dass die anderen unbedingt weniger Rind- und Schweinefleisch essen sollten. Die EU erlaubt deshalb neue Insekten als Nahrungsmittel, darunter den Giraffenhalskäfer, die Riesenassel und die Buckelzirpe. Immerhin ist die EU auf das Tierwohl bedacht: Für eine artgerechte Aufzucht steht jeder Buckelzirpe eine Stallfläche von 1,2 Quadratmetern zur Verfügung. Zur Schlachtung werden die Tiere zunächst durch Meditation betäubt und dann per Bolzenschuss stressfrei getötet. Vor der Verwertung wird jedes Tier von einem Veterinär geprüft und gestempelt. Die Industrie experimentiert wegen der harten Auflagen bereits mit Insektenersatzprodukten. Neuartiges Insektenpulver etwa könnte eines Tages aus Rindfleisch hergestellt werden.

Im Spätherbst ziehen immer mehr russische Oligarchen in ebenerdige Häuser ohne Fenster. Russlands Präsident Wladimir Putin tritt inzwischen in sieben Live-Fernsehshows gleichzeitig auf.

Immer mehr Deutsche wünschen sich Ruhe und Frieden der Corona-Pandemie zurück. Karl Lauterbach wittert seine Chance und warnt vor der neuen Corona-Variante „Omikron reloaded – Let’s get this party started”. Aber die Luft ist raus.

Zur US-Präsidentschaftswahl im November darf Donald Trump nicht antreten, weil er im Gefängnis sitzt. Kleiner Scherz. Trump gewinnt haushoch. Die USA spalten sich auf in zwei schmale Küstenstreifen und ein „Greater America“ in der Mitte.

Im November bietet die erste Fahrschule Fahrunterricht in einem selbstfahrenden Auto an. Gegen eine Zusatzgebühr dürfen die Fahrschüler während der Fahrstunde in der Fahrschule sitzen und Skat spielen.

Kurz vor Weihnachten erreicht Annalena Baerbock mit ihrer Draisine die Außenbezirke von Peking. Sie erhält einen Anruf: Der Staatsbesuch ist abgesagt.

Schönes Wochenende!


Dieser Text gehört zur Wochenend-Edition auf ksta.de. Entdecken Sie weitere spannende Artikel auf www.ksta.de/wochenende.

KStA abonnieren