CavallunaBunte Show mit 53 Pferden kommt in die Kölner Lanxess-Arena

Lesezeit 2 Minuten
Zwei Frauen, ein Pferd und ein balancierender Hund posieren für ein Foto.

Sylvie Willms (l.) mit einer Freiheitsdressur und Emma Tytherleigh mit Hund Cowboy und Pony Rocko gastieren im Rahmen der Pferdeshow Cavalluna in der Lanxess-Arena.

Eine bunte Mischung aus Reitakrobatik, Pferdedressur, Folkloretanz, Musik und Pyroeffekten - das ist die Pferdeshow Cavalluna, die Ende April in die Lanxess-Arena kommt.

Bereits zum dritten Mal gastiert die Pferdeshow Cavalluna Ende April gleich dreimal in der Lanxess-Arena. Im Gepäck hat sie nach bewährtem Erfolgsmuster „wunderschöne Pferde, höchste Reitkunst, überwältigende Schaubilder und gefühlvolle Musik“, wie die Veranstalter es formulieren.

Das neue Programm „Geheimnis der Ewigkeit“ erzählt die Geschichte von Mamey (Giulia Giona), der schönen Tochter eines geheimnisvollen Eingeborenenstammes, die sich auf den Weg durch Mittelamerika macht, um den Stein der Ewigkeit zu ihrem Volk zurückzubringen. Auf ihrer Reise begegnet sie dem Bauernjungen Joaquim (Ivan Moreno), der unwissentlich die gleiche Mission wie sie verfolgt – und so begeben sich die beiden auf den Rücken ihrer Pferde auf ein gemeinsames Abenteuer.

53 Hengste, ein Esel und ein Hund in der Kölner Arena

Das Zusammenspiel von insgesamt 53 Hengsten, einem Esel und einem Hund, den Reitern und einem internationalen Tanz-Ensemble wird das Publikum mit verschiedensten Reitdisziplinen sowie spektakulären Show-Acts unterhalten. So begeistern die Trickreiter der Hasta Luego Academy aus Südfrankreich mit waghalsigen Stunts auf, neben und unter dem Pferd, es gibt putzige Mini-Shettys, also Zwergponys, von Bartolo Messina aus Italien und die Equipen um Luis Valença und Filipe Fernandes aus Portugal brillieren bei harmonischen Darbietungen der klassischen Dressur.

14.03.2023, Köln: cavalluna, pferdeshow in der Lanxess-Arena. Emma tytherleigh mit Hund Cowboy und Pony Rocko

Emma Tytherleigh mit Hund Cowboy und Pony Rocko in der Lanxess-Arena.

Das Team von Sebastián Fernández, einem Meister der Doma Vaquera, wird die traditionelle Reitweise der Rinderhirten präsentieren. Mit ihrer bunt gemischte Pferdeherde zeigt die Belgierin Sylvie Willms eine Freiheitsdressur von beeindruckender Qualität, also gänzlich ohne Sattel und Zaumzeug. Und Emma Tytherleigh aus England, die eigentlich reine Trickreitartistin ist, zeigt eine Dressur mit ihrem Pony Rocko und ihrem Hund Cowboy, der mittlerweile rund vierzig verschiedene Tricks drauf hat: „Cowboy ist so schlau, das ist unglaublich.“

Damit es den Pferden gut geht, sind sie in eigens aufgebauten Zelten untergebracht, und verbringen die Wochen zwischen den Shows entspannt auf einem Gestüt in Tönnisforst. Die Lanxess-Arena wird präpariert mit 1500 Quadratmetern eines Spezialbodens und etwa 100 Tonnen Sand. „Seit wir 2004 mit Apassionata begonnen haben, haben mehr als eine halbe Million Menschen diese fantastische Show bei und erlebt“, freut sich Arena-Chef Stefan Löcher. (stef)

Cavalluna, Lanxess-Arena, Willy-Brandt-Platz 1, Köln-Deutz, gastiert am 29. April um 14 und um 19 Uhr, am 30. April um 13 Uhr. Tickets kosten ab 39,90 Euro. Zudem können in sehr begrenzten Kontingenten Stallführungen zugebucht werden.

www.cavalluna.com

Nachtmodus
KStA abonnieren