Fluglärm über Köln angekündigtSpezialflugzeug soll Fernwärmenetz überprüfen

Lesezeit 1 Minute
Köln Nacht Kranhäuser Dom dpa

Der Abendhimmel leuchtet blau über dem Rheinpanorama.

Köln – Die Rhein-Energie hat für die kommenden Nächte ungewöhnlichen Fluglärm über dem Kölner Stadtgebiet angekündigt. Das teilte das Unternehmen am Montag mit.

Demnach soll ein Spezialunternehmen im Auftrag der Rhein-Energie das Kölner Fernwärmenetz aus der Luft überprüfen.

„Thermal-Befliegungen“ finden seit vielen Jahren statt

Die sogenannten „Thermal-Befliegungen“ finden seit vielen Jahren statt und sollen zur sicheren Fernwärmeversorgung in Köln betragen.

Um den Flugverkehr im Raum Köln/Bonn nicht zu stören und unerwünschte Einflüsse auf die Messungen auszuschließen, sollen die Flüge nur in den Abendstunden im Zeitraum zwischen 19 und 23 Uhr stattfinden.

Bilder aus 2.000 Metern Höhe

Aus einer Höhe von rund 2000 Metern soll ein speziell ausgerüstetes Flugzeug die Fernwärmeleitungen in den Stadtteilen Innenstadt und Merheim überprüfen. Die dabei aufgenommenen Bilder sollen Aufschluss über Zustand, Dämmeigenschaften oder eventuelle Betriebsstörungen im Fernwärmenetz geben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Laut Informationen der Rhein-Energie sollte es für optimale Ergebnisse möglichst trocken und kalt sein. Daher ließen sich die genauen Zeitpunkte und die Dauer der Flüge nicht exakt vorhersagen. (wue)

Nachtmodus
KStA abonnieren