Abo

14. Tour BelgiqueBelgisches Viertel wird zum Party-Viertel

Lesezeit 2 Minuten
Mona Schwenker zeigt Kunst mit „Stadt-Anzeiger“-Ausgaben.

Mona Schwenker zeigt Kunst mit „Stadt-Anzeiger“-Ausgaben.

Köln – Das Belgische Viertel ist das ganze Jahr über für sein reges kulturelles Leben bekannt. Ganz besonders wuselig wird es jedoch zweimal im Jahr, zur Tour Belgique. Zum 14. Mal findet sie am Samstag statt. Poetry-Slams, Konzerte, Theaterstücke, Lesungen – das Angebot in den Bars, Clubs, Theatern und Geschäften des Viertels ist breit gefächert.

„Die Idee ist, das Belgische Viertel in seiner Vielfalt zu präsentieren“, sagt Veranstalter und Mitbegründer Philipp Treudt. Das Konzept scheint aufzugehen. 15.000 Besucher fanden in den vergangenen Jahren den Weg ins Viertel, am Samstag werden genauso viele erwartet. „Wir rechnen mit 21 Grad und gutem Wetter. Bisher war es immer eine friedliche Veranstaltung. Wir gehen davon aus, dass es wieder so wird“, sagt Treudt.

Clubs öffnen um 23 Uhr

Ab 11 Uhr morgens locken Cafés und Geschäfte mit Konzerten, Ausstellungen oder Live-DJs. Bis 22 Uhr bleiben sie geöffnet. In den Bars geht es ab 21 Uhr mit Konzerten und Live-Acts los, die Clubs öffnen ab 23 Uhr.

Alles zum Thema Cafes

Erstmals wird auch Mona Schwenker mit von der Partie sein. Die Künstlerin spezialisiert sich darauf, die Titelseiten des „Kölner Stadt-Anzeiger“ thematisch und kunstvoll zu bemalen. Ihre Ausstellung wird im Laden „Biloveg“ in der Maastrichter Straße zu sehen sein. Ihre Werke kann man auch im Shop des „Kölner Stadt-Anzeiger“ kaufen. Das vollständige Programm der Tour Belgique gibt es im Internet. (asc)

Weiter Informationen finden Sie unter www.le-tour-belgique.de und www.ksta-shop.de.

KStA abonnieren