Update

Starke Rauchentwicklung
Feuerwehr-Großeinsatz im Kölner Osten – 100 Menschen nach Brand evakuiert

Lesezeit 2 Minuten
28.02.2024 Köln. Ein Rettungswagen der Feuerwehr rast durch die Innenstadt. Foto: Alexander Schwaiger

Die Feuerwehr ist mit einem großen Aufgebot am Montag (8. Juli) zu einem Großbrand in Köln-Holweide ausgerückt. In der Colonia-Allee war ein Gebäude in Brand geraten.

Brennende Styroporplatten haben am Montagnachmittag in Köln einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Es drohten schwere Schäden an einem Gebäudekomplex.

Ein Brand in einem Gebäudekomplex der Axa-Versicherung in Köln-Holweide hat am Montag (8. Juli) einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Mehrere Anrufer hatten die Einsatzkräfte gegen 16.30 Uhr über eine große Rauchwolke in der Colonia-Allee, unweit des Krankenhauses in Holweide informiert. Die Feuerwehr rückte umgehend aus.

Schon bei der Anfahrt bemerkten die Feuerwehrleute die starke Rauchentwicklung und forderten Verstärkung an. Währenddessen evakuierte der Sicherheitsdienst im Gebäudekomplex rund 100 Menschen, die sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs in dem Haus aufgehalten hatten.

Köln-Holweide: Gebäudekomplex in Brand geraten – Feuerwehr in Großeinsatz

Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr waren mehrere Styroporplatten im Dachbereich des Gebäudes in Brand geraten. Sie waren unmittelbar neben einer Glasfront gelagert worden und hatten sich stark erhitzt. Zunächst war befürchtet worden, dass sich das Feuer bereits auf weitere Etagen ausgebreitet hatte.

Alles zum Thema Feuerwehr Köln

Mehrere Mitarbeiter hatten kurz vor dem Verlassen des Gebäudes noch versucht, den Brand mit Feuerlöschern einzudämmen. Dadurch konnte die Feuerwehr besser auf den Brand reagieren und verhinderte, dass sich der Brand im Dachgeschoss ausbreitete. Mit einer Drehleiter gelang es schließlich, das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Nahe Krankenhaus Holweide: Mehr als 100 Menschen nach Dachbrand evakuiert

Die Feuerwehr kontrollierte anschließend den Innenbereich und lüftete den Komplex, um ein erneutes Ausbrechen des Feuers zu verhindern. Insgesamt rückten 43 Einsatzkräfte mit zwölf Fahrzeugen in die Colonia-Allee in Holweide aus. Eine genaue Brandursache steht noch nicht fest, vermutlich sind die Platten allerdings aufgrund der Hitzeentwicklung an der Glasfront in Brand geraten.

Die Colonia-Allee liegt im Kölner Stadtbezirk Mülheim, im hinteren Bereich der Straße liegt auch das Krankenhaus Holweide. Der Gebäudekomplex liegt nur wenige Hundert Meter von der A4 entfernt, von der die Abfahrt Köln-Mülheim direkt in die Colonia-Allee mündet. (shh)

Nachtmodus
KStA abonnieren