Abo

Sanierung der Mülheimer BrückeKVB stellt Konzept für Ersatzverkehr in Köln vor

Lesezeit 2 Minuten
Neuer Inhalt

Die KVB hat für die im Jahr 2024 geplante Trennung der Stadtbahnlinien 13 und 18 im Zuge der Sanierung der Mülheimer Brücke ein Ersatzverkehrskonzept vorgelegt.

Köln-Mülheim – Für die im Jahr 2024 geplante Trennung der Stadtbahnlinien 13 und 18 im Zuge der Sanierung der Mülheimer Brücke hat die KVB ein Verkehrskonzept für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) entwickelt. Das wurde der Bezirksvertretung Mülheim bei ihrer jüngsten Sitzung vorgestellt.

Anlass war ein Beschluss, den das Gremium im August fasste. Darin wurde die Stadt beauftragt, ein solches zu erstellen, um die Belastungen für die ÖPNV-Nutzer während dieser Bauphase möglichst gering zu halten. Die Stadtverwaltung stellte nun die Planungen der Kölner Verkehrs-Betriebe für den Ersatzverkehr vor.

Linie 13 fährt bis Slabystraße

Die Stadtbahnlinie 13 wird demnach linksrheinisch vom Sülzgürtel kommend bis zur Haltestelle Slabystraße und zurück zum Sülzgürtel fahren. Ebenso endet die Linie 18, linksrheinisch von Bonn, Schwadorf oder Brühl kommend, an der Slabystraße. Rechtsrheinisch dagegen werden beide Linien eingestellt. Stattdessen verkehren in dieser Zeit die Züge der Linie 3 ganztägig bis Thielenbruch. Um die Verbindung zwischen Mülheim Wiener Platz und Buchheim Herler Straße zu gewährleisten, soll ein Pendelzug diesen Abschnitt bedienen.

Alles zum Thema Kölner Verkehrs-Betriebe

Wie genau diese Lösung aussehen wird, entscheidet sich nach der Auswertung der einwöchigen Sperrung der Mülheimer Brücke während der gerade zu Ende gegangenen Herbstferien.

Entlastung über Zoobrücke

Zur Entlastung der Stadtbahnlinie 4 wollen die KVB eine Zusatzlinie einrichten, die ab der Haltestelle Keupstraße über Deutz bis zur Haltestelle Severinstraße pendeln soll. „Durch diese Linie wird eine zusätzliche Anbindung an die Stadtbahnlinien 1, 9 und 17 sowie an die Buslinien 106 und 132 geschaffen“, heißt es im Konzept.

Das könnte Sie auch interessieren:

Des Weiteren ist ein Ersatzbus in Form eines Rundverkehres geplant. Dieser fährt dann von einer Ersatzhaltestelle Mülheim Wiener Platz über die Zoobrücke zu den Ersatzhaltestellen Zoo/Flora zum Umstieg in die Linie 18 und zur Amsterdamer Straße/Gürtel zum Umstieg in die Linie 13 und Boltensternstraße – ebenfalls für den Umstieg zur Linie 18 zurück Richtung Wiener Platz.

KStA abonnieren