Abo

Drogen im Spiel39-Jährige mit Messer in Köln-Meschenich schwer verletzt

Lesezeit 1 Minute
Meschenich Messerstecherei 021117

In Köln-Meschenich kam es in der Nacht zum 2. November zu einer Messerstecherei.

Köln-Meschenich – Bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in Meschenich ist am frühen Donnerstagmorgen eine 39 Jahre alte Frau schwer verletzt worden.

Ihr Gesundheitszustand sei inzwischen stabil, teilte die Polizei mit. Ein 30-jähriger Mann wurde festgenommen. Gegen vier Uhr habe ein Anrufer über Notruf mitgeteilt, dass sich in einer Wohnung an der Blasiusstraße eine Frau mit Stichverletzungen befände. Sanitäter retteten ihr das Leben.

Blutspuren an den Händen

Noch während der Spurensicherung am Tatort erschien der 30-Jährige mit auffälligen Blutspuren an beiden Händen. Polizisten nahmen ihn fest.

Die Hintergründe der Tat seien noch völlig unklar, berichtete ein Behördensprecher. Es gebe Hinweise darauf, dass in der Wohnung Drogen konsumiert worden seien. (ts)

KStA abonnieren