Abo

Anna Ermakova bei „Let's Dance“Boris Becker äußert sich erstmals über TV-Auftritte seiner Tochter

Lesezeit 2 Minuten
Anna Ermakova, Model, steht nach der RTL-Tanzshow "Let's Dance" im Coloneum.

Die Tochter von Boris Becker, Anna Ermakova, ist bei „Let's Dance“ zur Favoritin aufgestiegen.

Bei der RTL-Show räumt das Nachwuchsmodel weiter ab. Ihr berühmter Vater ist voll des Lobes. 

Für Anna Ermakova kann es bei „Let's Dance“ kaum besser laufen. Die Tochter von Boris Becker überzeugte am Freitagabend mit ihrem Tanzpartner Valentin Lusin erneut auf ganzer Linie. 

Die 22-Jährige erhielt mit einem Slowfox sogar von Joachim Llambi und Co. die perfekte Bewertung in der RTL-Tanzshow. 30 Jury-Punkte – mehr geht bei „Let's Dance“ nicht. In der Vorwoche holte das Nachwuchsmodel 29 von 30 möglichen Punkten.

Anna Ermakova räumt bei „Let's Dance“ ab – Boris Becker äußert sich erstmals auf einer PK

Auch bei der dritten Liveshow von „Let's Dance“ fieberte Vater Boris Becker vor dem Bildschirm mit. Seit Beginn der neuen Staffel zeigt die Ex-Tennislegende jeden Freitagabend in seinen Instagram-Storys, wie stolz er auf seine Tochter ist.

Alles zum Thema Boris Becker

Auf einer Pressekonferenz eines Sponsors hat Boris Becker erstmals öffentlich über die TV-Auftritte seines zweitjüngsten Kindes in der RTL-Tanzshow gesprochen. „Ich schaue mir mit Stolz an, wie hervorragend meine Tochter das macht“, schwärmte der 55-Jährige, und bestätigte gleichzeitig, dass er jeden Freitagabend vor dem Fernseher sitze. 

Boris Becker blockt Fragen zum Verhältnis zu Tochter Anna ab

Zudem sei er sehr berührt, wie sympathisch sie rüberkommt und wie positiv sie das Publikum annimmt. „Ich selbst tanze lieber nicht. Auch ohne Bandscheibenvorfall kann sie das deutlich besser“, schob Boris Becker noch nach. 

Frage zum Verhältnis zwischen sich und seiner Tochter Anna blockte Boris Becker ab. „Darüber möchte ich in der Öffentlichkeit nichts sagen, Privatleben heißt eben, dass es auch privat bleibt“, stellte er klar.

Anna Ermakova erschöpft von erster Trainingseinheit für „Let's Dance“

Am Montagmorgen meldete sich Anna Ermakova in einer Instagram-Story zu Wort. Zwar beklagte sich die Wahl-Londonerin über die Müdigkeit nach der ersten Trainingseinheit am Sonntag, geht aber hochmotiviert die neue Aufgabe an. 

„Sonntag ist immer der schwierigste Tag ... aber ich habe so viel Spaß“, verkündete Anna Ermakova sichtlich bestens gelaunt ihren Followerinnen und Followern. Am Freitag um 20.15 Uhr steht bei RTL die vierte Liveshow im Kölner TV-Studio an. (mbr)

KStA abonnieren