Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Grausame Tierquälerei: Hund stirbt, nachdem Unbekannte ihm Böller in Hintern stecken

Cavalier King Charles Spaniel

Ein Hund der Rasse Cavalier King Charles Spaniel

Foto:

dpa

Osijek/Köln -

Schlimmer Fall von Tierquälerei in Kroatien: Wie die Tierschutzorganisation „Prijatelji Zivotinja“ berichtet, haben Unbekannte einem Hund einen Böller in den Hintern gesteckt und angezündet. Nach qualvollen vier Tagen in einer Tierklinik erlag der Vierbeiner seinen schweren Verletzungen.

Der explodierende Böller habe das komplette Hinterteil des Hundes zerfetzt, berichtet die Organisation. Der Name des Hundes lautet Kiru.

Die kroatische Polizei konnte bis heute keinen Täter ausfindig machen. (red)