Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

CDU wünscht eine Videoüberwachung

Nachdem es am Opladener Bahnhof erneut zu erheblichen Vandalismusschäden gekommen ist, setzt sich die CDU erneut dafür ein, eine Videoüberwachung zu fordern. Das geschehe nicht aus Sicherheitshysterie, betont Bezirksvertreter Lucas Melzig. Die Schäden an Rolltreppen und Aufzügen, die letztlich der Steuerzahler tragen müsse, seien einfach enorm. Am Kölner Ebertplatz habe man richtig reagiert, in Opladen schliefen die Behörden. (ger)