Abo

Hundertschaft und Ordnungsamt im EinsatzPolizei löst illegale Party in Opladen auf

Lesezeit 1 Minute
Neuer Inhalt

Symbolbild

Leverkusen – In Opladen hat die Polizei am Samstagabend eine illegale Party aufgelöst. Geschätzte 400 bis 500 Personen haben nach Polizeiangaben rund um die grüne Mitte und den Funkenturm in der Neuen Bahnstadt gefeiert.

Alarmiert hatte das städtische Ordnungsamt die Einsatzkräfte kurz nach 20 Uhr, bestätigte eine Polizeisprecherin. Gegen 22 Uhr rückte dann die Hundertschaft an. Die Teilnehmenden (13 bis 26 Jahre) versuchten sich zu zerstreuen. Es wurden Platzverweise ausgesprochen und Personalien festgestellt. Nach wie vor stelle die Zusammenkunft ein Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung dar, so die Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren:

Auch eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung ist bei der Polizei eingegangen. Auf der Campusallee soll ein 19-jähriger Leverkusener Faustschläge gegen den Kopf erlitten haben. Die Polizei fahndet in diesem Zusammenhang nach zwei Männern. Einer der dunkelhaarigen Tatverdächtigen soll ein schwarzes T-Shirt getragen haben und eine auffällige, rote Musikbox mit sich geführt haben. Sein Alter wird auf Anfang 20 geschätzt. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (aga)

KStA abonnieren