Abo

Deutsche Bahn
Bauarbeiten im Rheinland – Auswirkungen für Reisende ab Freitagabend

Fahrgäste steigen am Hauptbahnhof in Köln in ihren Zug ein (Archivfoto).

Die Bauarbeiten haben Auswirkungen auf den Bahnverkehr im Rheinland. Auch die Hauptbahnhöfe Köln und Bonn sind betroffen.

Aufgrund von Bauarbeiten müssen sich Reisende mit der Deutschen Bahn bereits ab Freitag (3. März 2023) auf Einschränkungen im Rheinland einstellen.

Im März wird im Raum Köln an einem neuen elektronischen Stellwerk für die linke Rheinseite gearbeitet - mit Auswirkungen auch für Bahnreisende in anderen Städten.

Von Freitag, 3. März, bis Freitag, 31. März, jeweils 21.00 Uhr, werden Signale erneuert und Kabel ausgetauscht, wie die Deutsche Bahn in Düsseldorf mitteilte. Der Fernverkehr zwischen Koblenz und Köln werde über die rechte Rheinseite umgeleitet - und die Hauptbahnhöfe in Köln und Bonn nicht angefahren.

Stattdessen halten IC-Züge auf der rechten Rheinseite in Köln-Deutz sowie in Bonn-Beuel. Um die längere Fahrtzeit auszugleichen, fahren in Koblenz, Frankfurt oder im Ruhrgebiet startende Züge bis zu 15 Minuten früher ab.

Alles zum Thema Deutsche Bahn

Wie die Bahn weiter erklärte, kommt es auch im Nahverkehr zu Einschränkungen und Umleitungen, die je nach Bauphase und Linie unterschiedlich ausfallen werden. Die Änderungen seien in Online-Auskunftssystemen enthalten und würden über Aushänge an den Bahnsteigen bekanntgegeben.

Rund 100 Millionen Euro werden den Angaben zufolge in das neue Stellwerk investiert, um den Bahn-Knotenpunkt Köln zu entlasten. Über 500 000 Pendler sind dort täglich unterwegs. (dpa/jv)

Mein Ort