Abo

StauUnfälle und Baustellen sorgen für volle Autobahnen rund um Köln

Lesezeit 1 Minute
14915A00D3E2B2E6

Symbolbild.

Region – Auf mehr als 350 Kilometern staut sich der Verkehr am Montagmorgen auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen.

Auch rund um Köln müssen Autofahrer viel Geduld mitbringen. Grund sind neben Unfällen auch Baustellen.

Lange Staus auf der A1

In beiden Fahrtrichtungen der A1 geht es nur langsam voran. Zwischen dem Dreieck Erfttal und der Anschlussstelle Köln-Niehl sind 25 Kilometer von Stau und stockendem Verkehr betroffen.

Alles zum Thema Bundesautobahn 1

Vor dem Kreuz Leverkusen staut sich der Verkehr ab Burscheid. 

Stockend geht es für Autofahrer auf der A3 zwischen Rösrath und Köln-Mülheim voran. 

Nach einem Unfall staut sich der Verkehr auf zehn Kilometern auf der A4 zwischen Kerpen und Frechen-Nord. Laut des Verkehrsinformationsportal des Landes ist dort der rechte Fahrstreifen in Richtung Köln blockiert.

Anschlussstelle Spich der A59 gesperrt

Die Anschlussstelle Spich der A59 in Fahrtrichtung Bonn ist zudem noch bis zum 11. November gesperrt. 

Ab 9 Uhr stehen auf der A555 Bauarbeiten ab. Zwischen den Anschlussstellen Rodenkirchen und Godorf stehen Autofahrern dann nur zwei von drei Fahrstreifen zur Verfügung. (hin)

KStA abonnieren