Abo

Wichtiges Spiel gegen BayernDer 1. FC Köln hat sich dieses Saisonfinale verdient

Ein Kommentar von
Lesezeit 2 Minuten
Die Kölner Eric Martel (v.l.), Steffen Tigges, Benno Schmitz und Ellyes Skhiri freuen sich über das Tor zum 1:0 in Bremen.

Die Kölner Eric Martel (v.l.), Steffen Tigges, Benno Schmitz und Ellyes Skhiri freuen sich über das Tor zum 1:0 in Bremen.

Das gerettete Baumgart-Team gibt weiterhin alles und geht nun in ein Spiel gegen Bayern, auf das die ganze Bundesliga blickt.

Spieler und Trainer des 1. FC Köln haben Wort gehalten. Seit dem 6. Mai hat die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart den Klassenerhalt auch rechnerisch sicher, doch sie lässt keinen Deut nach und gibt weiterhin Vollgas. Erst wurde die mittlerweile vergeblich um den Klassenerhalt kämpfende Hertha mit 5:2 bezwungen, dann holte der FC beim SV Werder Bremen einen Punkt, für den es ebenfalls noch um viel ging.

Der FC lässt die Saison nicht einfach austrudeln wie das manchmal in der jüngeren Vergangenheit noch der Fall war. Erinnert sei da nur an den letzten Spieltag der Saison 2019/20, als ein bereits geretteter FC ebenfalls in Bremen fast schon Wettbewerbsverzerrung betrieb und ohne Gegenwehr 1:6 unterlag. Erst dadurch konnten sich die Bremer auf Kosten von Düsseldorf in die Relegation retten.

Ganz gewiss war die aktuelle Saison nicht immer sorgenfrei. Doch weil beim FC Teamgeist und Charakter stimmen und die Spieler ihrem leidenschaftlichen Trainer folgen, meisterte die Mannschaft auch eindrucksvoll ihre Frühjahrs-Krise.

Alles zum Thema Ellyes Skhiri

Krönender Abschluss 

Der 1. FC Köln, das lässt sich mit Fug und Recht behaupten, hat sich dieses Saisonfinale gegen den FC Bayern verdient. Es ist ein Spiel, in dem man die solide Saison zu einem krönenden Abschluss bringen und den Abschieden von Jonas Hector, Timo Horn und Ellyes Skhiri einen noch würdigeren Rahmen verleihen will. Es ist aber ganz sicher auch eine Partie, auf die zumindest die ganze Bundesliga schaut. Auch wenn es bestimmt nicht der einzige Antrieb der Kölner ist, aber sie können dem neuen Spitzenreiter Dortmund im Titelrennen Schützenhilfe leisten – sofern der BVB diese noch benötigt. Fest steht: Das Stadion in Müngersdorf wird zum Tollhaus, die Fans werden den FC nach vorne peitschen. 

Was vor Wochen noch utopisch schien, dürfte jetzt der Fall sein: Dem Rekordmeister aus München steht ein ganz ungemütlicher Gang nach Köln bevor, der im Titel-Albtraum enden könnte.

KStA abonnieren