Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Redaktion

Susanne Hengesbach

Mitglied der Lokalredaktion des „Kölner Stadt-Anzeiger“ seit 1985. In ihren knapp 38 Dienstjahren interessierten sie immer wieder Geschichten von und über Menschen – ungewöhnliche wie auch alltägliche. Seit 18 Jahren spricht sie für ihre Rubrik „zwei Kaffee, bitte!“ regelmäßig Menschen auf der Straße an. Sie berichtet außerdem viel über gastronomische Themen und Restaurant-Eröffnungen in Köln und ist ein großer Fan von positiven Nachrichten und ermutigenden Geschichten.
Ressorts Köln

Neueste Artikel

„Sehr hoher Qualitätsanspruch“
Anzeige

Japanisches Restaurant „Zen“ eröffnet im ehemaligen „Krieler Dom“

Das seit neun Jahren in Köln-Lindenthal bestehende japanischen Restaurant Zen ist umgezogen.

von Susanne Hengesbach
Die Geschäftsführung Masato Mizuma, Mitsou Maletzki-Kim und Takahisa Nakamura (v.l.). stehen im Restaurant. Die Geschäftsführung Masato Mizuma, Mitsou Maletzki-Kim und Takahisa Nakamura (v.l.). stehen im Restaurant.
Susanne Hengesbach
Serie „Zwei Kaffee“
Anzeige

Kölner Modedesignerin übt scharfe Kritik an Bekleidungsindustrie

Wie reagieren Menschen - was erzählen sie, wenn man sie auf der Straße anspricht und zu einem Kaffee einlädt? Darum geht es Susanne Hengesbach in ihrer Rubrik „Zwei Kaffee, bitte!“

von Susanne Hengesbach
Caro Wilbert am Tisch eines Cafés Caro Wilbert am Tisch eines Cafés
Susanne Hengesbach
Abschied vom geliebten Hund
Anzeige

Fannys letzte Reise – „In meinem Herzen ist sie eh“

Anders als früher werden Haustiere heute als Familienmitglieder betrachtet. Umso schmerzhafter ist der Abschied.

von Susanne Hengesbach
Hund Fanny mit Frauchen Susanne. Hund Fanny mit Frauchen Susanne.
Susanne Hengesbach
Die magische Zahl
Anzeige

22 88-jährige Kölnerin heiratet 66-Jährigen

Die Jahr 22 spielt für Marga Fein und Eric Lattré eine große Rolle: Nun hat der 66-Jährige seine 22 Jahre ältere Verlobte geheiratet.

von Susanne Hengesbach
Ein älteres Brautpaar sitzt in einem Café. Ein älteres Brautpaar sitzt in einem Café.
Susanne Hengesbach
Meistgelesen 2022
Anzeige

Kölner Fußgänger beklagen rücksichtslose Radfahrer

Meistgelesen 2022: Besonders Elektro- oder Motor-unterstützte Fahrzeuge führen zu Unmut.

von Susanne Hengesbach
Lastenrad Lastenrad
Susanne Hengesbach
Serie„Zwei Kaffee, bitte!“
Anzeige

Zulieferer prangert Hygienemängel in Kölner Restaurants an

Seit 20 Jahren beliefert Rocco Conte italienische Restaurants in Köln mit Lebensmitteln und ist oft entsetzt darüber, was er hinter den Kulissen zu sehen bekommt.

von Susanne Hengesbach
Rocco Conte sitzt in einem Café. Rocco Conte sitzt in einem Café.
Susanne Hengesbach
Neues Restaurant im Schanzenviertel
Anzeige

Das Ayni x Schanze serviert eigenen Kaffee aus Peru

Drei junge Kölner haben auf der Schanzenstraße in Mülheim ein Lokal mit eigener Kaffeemarke eröffnet.

von Susanne Hengesbach
Drei junge Männer hinter einer Bartheke Drei junge Männer hinter einer Bartheke
Susanne Hengesbach
Restaurant „Augustin“
Anzeige

Kölner Sternekoch eröffnet zweites Lokal im Kunibertsviertel

Im ehemaligen Hopper Hotel tut sich gastronomisch gerade viel.

von Susanne Hengesbach
Graue Tische und Stühle in einem Raum mit dunklen Wänden und vielen Kronleuchtern an der Decke. Graue Tische und Stühle in einem Raum mit dunklen Wänden und vielen Kronleuchtern an der Decke.
Susanne Hengesbach
Keinen Notdienst erreicht
Anzeige

Kölner erlebte Odyssee mit vergiftetem Hund

Wie reagieren Menschen, was erzählen sie, wenn man sie auf der Straße anspricht und zum Kaffee einlädt? Darum geht es Susanne Hengesbach in ihrer Rubrik „Zwei Kaffee, bitte!“

von Susanne Hengesbach
Der Kölner Philipp Kratz mit Latte Macchiato im Café Hallmackenreuther Der Kölner Philipp Kratz mit Latte Macchiato im Café Hallmackenreuther
Susanne Hengesbach
Brauereien reagieren auf Inflation
Anzeige

Karnevalskölsch-Preise steigen teils drastisch an

In dieser Session werden die Jecken tiefer in die Tasche greifen müssen.

von Susanne Hengesbach
kölschglasdom kölschglasdom
Susanne Hengesbach