Vegane Pizza, Sushi, Torten10 Cafés und Restaurants in Köln mit veganer Küche

Lesezeit 8 Minuten
Eine vegane Pizza des Restaurants „Virtuous Pie“ liegt verzehrbereit auf einem schwarzen Teller.

Eine Auswahl an veganen Pizzen gibt es in Köln unter anderem im „Virtuous Pie“.

Vegan ins neue Jahr? Diese Cafés und Restaurants in Köln bieten eine rein pflanzenbasierte Karte – von Frühstück über Bowls und Sushi bis hin zu Pizza und Burger.

Fast 1,6 Millionen Menschen in Deutschland geben an, vegan zu leben – Tendenz steigend. Viele Restaurants und Cafés nehmen deshalb vegane Gerichte in ihre Speisekarten auf. In einer Großstadt wie Köln eröffnen auch immer mehr Gastronomien mit einem komplett veganen Angebot. 

Wir haben schöne Cafés und Restaurants in Köln mit einer rein pflanzenbasierten Auswahl herausgesucht, auf die sich Veggie-Freunde freuen können.

1. Veganes Frühstück im Café Vevi

Außenansicht des Vintage-Cafés vevi auf der Brüsseler Straße in Köln.

Das Café Vevi auf der Brüsseler Straße punktet mit seinem veganen Frühstück.

„Wir wollen niemanden zum Veganismus bekehren“, steht auf der Website des veganen Vintage Cafés – kurz: Vevi – geschrieben, aber: „Lieben wir nicht alle leckeres Essen?“ Und genau das gibt es in dem gemütlich eingerichteten Lokal mitten im Belgischen Viertel zuhauf: Von gesunden, üppig belegten Stullen über Rüblikuchen und wechselnde Bowls bis hin zu fair gehandelten Kaffeespezialitäten wird bei Betreiberin Jessica Knetsch schon ab dem Vormittag jeder fündig. Die liebevoll ausgewählten Vintage-Möbel und zahlreiche Pflanzen laden zum Verweilen ein. Hin und wieder veranstaltet das Vevi kleinere Events wie einen Flohmarkt.

Vevi – veganes Vintage Café: Brüsseler Str. 29, 50674 Köln, 0221-29856678 | Öffnungszeiten: Mi bis Mo 10 bis 18 Uhr, Di geschlossen | www.vevi-cafe.eatbu.com


2. Vegane Kuchen im Café Hibiskus 

Café Hibiskus von außen.

Café Hibiskus auf der Ritterstraße am Hansaring.

Das am Hansaring gelegene Café Hibiskus ist mit fünf Tischen und etwa 15 Sitzgelegenheiten ziemlich klein, bietet aber trotzdem ein großes Angebot an veganen Kuchen und Torten. Auch die Waffeln sind hochgelobt. Neben Kaffee und Kuchen gibt es im Hibiskus zudem eine wöchentliche Speisekarte. Stärken kann man sich hier etwa mit verschiedenen Quiches, Aufwärmen mit heißen Suppen. 

Café Hibiskus: Ritterstr. 52, 50668 Köln, 0151-26559977 | Öffnungszeiten: Do und Fr: 12 bis 18 Uhr, Sa und So: 14 bis 18 Uhr | www.cafehibiskus.de


3. Veganes Buffet bei Sattgrün

Essensauswahl im veganen Restaurant Sattgrün

Essensauswahl im veganen Restaurant Sattgrün

„Veganes Essen sollte überall bezahlbar und erreichbar sein“, findet Sattgrün-Betreiber Peter Zodrow – und geht mit gutem Beispiel voran. In seinem Lokal unweit der Hohe Straße fällt der Verzicht auf tierische Produkte nicht schwer, von Süßkartoffel-Kokos-Suppe über Mango-Curry mit frittiertem Tofu bis zu gebackenem Blumenkohl mit Tahini-Limetten-Sauce ist für jeden was dabei. Das Konzept: Der Gast sucht sich eine von drei Tellergrößen aus und schaufelt ihn am warmen und kalten Buffet voll. Als Nachtisch dienen Kuchen, Kaffee gibt es mit Hafermilch. 

Sattgrün: Ludwigstr. 11, 50667 Köln, 0221-28068979 | Öffnungszeiten: Mo bis So, 12 bis 22 Uhr | www.sattgruen.com


4. Vegane Nudelbar bei Nobiko

Verschiedene japanische Nudel- und Reisgerichte stehen auf einem Holzbrett

Eine Auswahl an Speisen im Nobiko in Kalk

Wer sich auf der „Schäl Sick“ auf die Suche nach einer rein veganen Speisekarte macht, landet früher oder später im Nobiko. Und das aus gutem Grund: So simpel wie hier der Bestell- und Bezahlvorgang geregelt ist (alles an der Theke), so vorzüglich schmecken die Gerichte aus der japanischen Küche, hauptsächlich auf Reis- oder Udon-Basis. Udon sind die dicksten Nudeln, die Japan zu bieten hat. Sie machen wunderbar satt und werden in dem Lokal in Kalk sogar selbst hergestellt. Besondere Getränke im Nobiko sind etwa der geröstete Grüntee oder der Soli Mate. Als Nachspeise gibt es Kuchen. 

Nobiko: Josephskirchstr. 25, 51103 Köln, 0221-16868666 | Öffnungszeiten: Mi bis Fr: 17 bis 22 Uhr, Sa und So: 14 bis 22 Uhr, Mo und Di geschlossen | www.nobiko.de


5. Veganes Sushi bei MakiMaki oder Udum

Sushi ohne Fisch – schmeckt das überhaupt? Das MakiMaki auf dem Mauritiussteinweg liefert den Beweis. Hier ist jeder Happen zu 100 Prozent vegan, Reis, Avocado, Tofu und gebackenes Gemüse machen’s möglich. Verschiedene typisch japanische Vorspeisen, Suppen und Bowls ergänzen die Speisekarte, zum Nachtisch gibt es Sojajoghurt oder veganen Frischkäse. Eine Alternative finden vegane Sushi-Fans im Udum zwischen Neumarkt und Rudolfplatz, das mit hervorragendem Sushi und japanischen Tapas seit Sommer 2021 die Kölner Gastro-Landschaft bereichert. Die Auswahl an Speisen ist groß, Eistee und weitere Drinks gibt es zur Erfrischung. Neben dem Geschmack weiß auch die Einrichtung zu überzeugen.

MakiMaki Sushi Green: Mauritiussteinweg 2, 50676 Köln, 0221-93115678 | Öffnungszeiten: Di bis Fr: 17 bis 22 Uhr,  Sa/So: 15 bis 22 Uhr | www.sushigreen.de

Udum: Am Rinkenpful 55, 50676 Köln und Dürener Str 87, 50931 Köln | Öffnungszeiten: Di bis So, 12 bis 23 Uhr, Mo geschlossen | www.udum.de


6. Vegan vietnamesisch bei Hanoi vegan, MeiWok oder Well Being

Innenansicht des Restaurants Well Being mit Blick in die Küche.

Das Well Being in der Brabanter Straße setzt auf frische, leichte Zutaten.

Vietnamesisches Essen liegt in Deutschland ungebrochen im Trend. Kein Wunder also, dass Köln sich auch hier nicht lumpen lässt und Veganerinnen und Veganern gleich drei Lokale zur Auswahl stellt: Im Hanoi vegan im tiefsten Ehrenfeld wartet eine Vielzahl von Gerichten darauf, probiert zu werden: Suppen, Tapas, Bowls, Currys, aber auch selbstgemachte Limonaden und Heinenhof-Wiess vom Fass. Ebenfalls in Ehrenfeld lockt das MeiWok mit einer veganen Karte frei von Farb- und Zusatzstoffen. Nacht traditionellen Hauptgerichten sind zum Nachtisch etwa Maulwurfkuchen, Matcha-Sahne-Kuchen oder Frozen Chocolate Dream erhältlich. Eine weitere Option stellt das Well Being dar: Hier werden in der Küche ausschließlich frische, leichte Zutaten ohne jegliche Geschmacksverstärker verwendet, zu trinken gibt es erlesene Bio-Weine und -Biere.

Hanoi vegan: Venloer Str. 453, 50825 Köln, 0221-56261696 | Öffnungszeiten: Mo bis Fr 11.30 bis 15 Uhr und 17 bis 23 Uhr, Sa 12 bis 23 Uhr, So 13 bis 23 Uhr | www.hanoivegan.de

MeiWok: Venloer Str. 384, 50825 Köln, 0221-96269707 | Öffnungszeiten: Mo bis Fr 12 bis 22 Uhr, Sa und So 13 bis 22 Uhr | MeiWok bei Facebook anzeigen

Well Being: Brabanter Str. 48, 50672 Köln, 0221-29925682 Öffnungszeiten: Di bis Sa 17 bis 21.30 Uhr, Mo und So geschlossen | www.wellbeing-koeln.de


7. Vegane Pizza bei Razzo oder Virtuous Pie

Außenaufnahme der veganen Pizzeria Razzo in der Antwerpener Straße in Köln

Im Razzo auf der Antwerpener Straße ist jede Pizza auf rein pflanzlicher Basis.

Die Konkurrenz unter Pizzabäckern ist groß in Köln, gerade in Veedeln, die abends und am Wochenende viele junge Menschen anlocken. Ein mutiger Schritt also, mit der „Razzo Pizza Bar“ im Belgischen Viertel ein weiteres Lokal zu eröffnen? Mitnichten, denn im Razzo ist jede neapolitanische Pizza vegan, die Beläge kreativ zusammengestellt und statt Käse kommt ein Topping aus Cashwes obendrauf. Von 6,50 Euro bis 14,50 Euro ist hier für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas dabei. „Wir wollen auch Fleischesser überzeugen“, sagt Inhaberin Verena Malta dem KStA. „Aber ohne erhobenen Zeigefinger.“ Gleiches gilt für das „Virtuous Pie“, das Ende 2022 im Ehrenfelder 4711-Gebäude eröffnet hat. Die Betreiber, Christoph und Alissa Klein, beide seit Jahren „leidenschaftliche Veganer“, setzen damit in Köln das erste deutsche Franchise eines kanadischen Familienunternehmens um. Zwischen Mac&Cheese-Pfanne oder Kale Caesar Salad als Vorspeise und veganem Eis zum Nachtisch stehen hier sieben rein pflanzliche Pizzen auf der Karte.

Razzo – Vegan Pizza Bar: Antwerpener Str. 38, 50672 Köln, 0221-56083075 | Öffnungszeiten: Mo bis Do 17 bis 22 Uhr, Fr und Sa 12 bis 23 Uhr, So 12 bis 22 Uhr | www.eat.razzo-pizza.com/

Virtuous Pie: Venloer Str. 241, 50823 Köln, 0221-29299999 | Öffnungszeiten: Mo bis Fr 12.30 bis 22 Uhr, Sa und So 13 bis 22 Uhr | www.virtuouspie.de


8. Vegane Burger bei Bunte Burger

Mario Binder (L) und Ulrich Glemnitz stehen in einem Foodtruck von "Bunte Burger".

Mario Binder (l.) und Ulrich Glemnitz von 'Bunte Burger'.

Mit einem veganen Burger-Foodtruck betraten Mario Binder und Ulrich Glemnitz im Jahr 2014 gleich zwei populäre Märkte in Köln. 2015 folgte die Eröffnung des Restaurants „Bunte Burger“ auf der Venloer Straße im In-Viertel Ehrenfeld. 100 Prozent ökologisch, ohne Zusatzstoffe und aus der Region, darauf wird hier geachtet. Zu den leckeren, riesigen Burgern gibt es als Beilage etwa Süßkartoffel-, Trüffel- oder Chili-Cheeze-Pommes, aber auch einen bunten Salat. Veganer Döner und vegane Currywurst runden das Fleischlos-Angebot ab. Sonntags gibt es von 9:30 bis 12:30 Uhr einen bunten Brunch – für 20,90 Euro pro Person erwartet Gäste ein reichhaltiges, veganes Buffet mit kalten und warmen Speisen

Bunte Burger: Hospeltstr. 1, 50825 Köln, 0221-59556088 | Öffnungszeiten: Mi bis Fr 17.30 bis 22 Uhr, Sa 13 bis 22 Uhr, So 9.30 bis 12.30 Uhr (Brunch) und 13 bis 22 Uhr, Mo und Di geschlossen | www.bunteburger.de


9. Veganes Fast Food im Trash Chic oder der Vegan Junk Food Bar

Menschen sitzen an Tischen vor der „Vegan Junk Food Bar“-Filiale in Köln

Meist gut besucht: Die Vegan Junk Food Bar am Hohenzollernring in Köln.

Das F in Fast Food steht für Fleisch – so jedenfalls war lange der Eindruck, wenn es nach den Speisekarten entsprechender Restaurants geht. Dass dies längst überholt ist, beweisen in Köln gleich zwei Lokale, in denen sich vegan lebende Fans salzig-fettiger Speisen austoben können: Das Trash Chic in Kalk, unweit der Haltestelle Kalk Kapelle, gibt es als Kneipe schon seit 2003, über die Jahre wurde es auch als Restaurant zur Institution. Heute werden rein vegane Köstlichkeiten serviert, darunter Soya-Gyros, Chili-Cheese-Fritten, Schnitzel oder der Bestseller: Gyros mit veganem Tsatsiki. Ein vergleichbares, noch schrilleres Angebot an pflanzenbasiertem Fast Food bietet die aus den Niederlanden stammende „Vegan Junk Food Bar“ am Hohenzollernring: Hier gibt es vegane Chicken Wings, Zwiebelringe, Shrimps, Calamari und Bitterballen als Starter sowie verschiedene Burger- und Pommes-Kreationen, Rippchen oder eine Seafood-Platte als Hauptgang. Nicht nur die Gerichte kommen dabei bunt und auffällig daher, auch das Interieur ist durchaus außergewöhnlich.

Trash Chic: Wiersbergstraße 31, 51103 Köln, 0221-82822968 Öffnungszeiten: Di bis Do 17 bis 22 Uhr, Fr und Sa 17 bis 23 Uhr, So 17 bis 22 Uhr, Mo geschlossen | www.trash-chic.com

Vegan Junk Food Bar: Hohenzollernring 21-23, 50672 Köln | Öffnungszeiten: Mo bis Do sowie So 12 bis 23.30 Uhr, Fr und Sa 12 bis 2 Uhr | www.veganjunkfoodbar.com


10. Vegane Sterneküche im Neobiota

Sonja Baumann und Erik Scheffler aus dem Neobiota stehen nebeneinander in der Küche

Die Sterneköche Sonja Baumann und Erik Scheffler betreiben das Neobiota.

Wer bereit ist, für ein gutes und gesundes Abendessen durchaus etwas mehr Geld auszugeben, darf sich im Neobiota auf eine ganz besondere kulinarische Erfahrung freuen. In ihrem 2018 eröffneten Restaurant bieten Sonja Baumann und Erik Scheffler nämlich nicht nur, aber eben auch fleischlose, auf Wunsch sogar rein pflanzenbasierte Sterneküche. Mit ihrem ersten Veggie-Menü möchten die zwei zeigen, „dass die Worte ‚Sterneküche‘ und ‚vegetarisch‘ zusammenpassen wie ‚Himmel un Ääd‘.“ Zugleich ist den beiden Sterneköchen daran gelegen, Schwellenangst gegenüber der Spitzengastronomie abzubauen. Im Neobiota muss niemand im Anzug oder Abendkleid kommen, Gäste werden – Michelin-Stern hin oder her – konsequent geduzt.

NeoBiota: Ehrenstr. 43c, 50672 Köln, 0221-27088908 | Öffnungszeiten: Betriebsurlaub bis einschließlich 15.08.23 (Abendessen: Di bis Sa 19 bis 23 Uhr, So und Mo geschlossen) | www.restaurant-neobiota.de


Die Reihenfolge der Liste ist willkürlich. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Öffnungszeiten können sich kurzfristig ändern.

Falls Sie Anregungen oder weitere Vorschläge haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an ksta-freizeit@kstamedien.de.

Nachtmodus
KStA abonnieren