Gebauer und Krautmacher am Start600 Kölner Schüler lesen und laufen am Stadion

Lesezeit 2 Minuten
Leselauf Bucco 050522

Bildungsministerin Yvonne Gebauer und Henning Krautmacher eröffnen den Leselauf in Köln.

Köln – Das Lesen muss Erstklässler Thibaut aus der Mülheimer Grundschule Horststraße naturgemäß noch ein wenig üben. Aber wie Leseförderung funktioniert, hat der Siebenjährige am Donnerstag eindrucksvoll demonstriert: Zusammen mit rund 600 Grundschülern ging er am Rhein-Energie-Stadion in Müngersdorf an den Start des zwölften „Leselaufs“ mit dem dazugehörigen „Lauf der Schulen“, beides veranstaltet vom Verein „Run & Ride for Reading“.

Gebauer und Krautmacher geben Startschuss

„Höhner“-Frontmann und Vorstandsmitglied Henning Krautmacher sowie NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer gaben den Startschuss für den zwei Kilometer langen Lauf der Grundschüler durch das Stadion und den Sportpark. Zum Programm gehörten zudem Wettbewerbe für Erwachsene, eine 15 Kilometer lange Fahrraddemo, Yoga-Sessions und ein Powerwalk. „Run & Ride for Reading“-Vorsitzender Oliver Gritz freute sich über insgesamt rund 1500 Teilnehmer – weitaus mehr als im Corona-Jahr 2021.

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gewinn der Veranstaltung kommt den Leseclubs zugute, die der Verein an Grundschulen im Köln-Bonner-Raum finanziert. Spezielle Leseräume werden mit Büchern und modernen Medien ausgestattet, Lehrer für die Leseförderung weitergebildet. Seit 2009 seien mehr als 100 Leseclubs eingerichtet worden, so Oliver Gritz: „Wir sind überzeugt davon, dass eine gebildete Bevölkerung für eine freiheitlich-demokratische Gesellschaft zwingend erforderlich ist.“

Der Verein setze sich dafür ein, dass „Bildung sexy“ werde. Yvonne Gebauer fand für die Sportveranstaltung lobende Worte: „Ich finde es toll, wenn Bewegung und Bildung zusammenkommen.“ Auch Thibaut hat beides für sich entdeckt: In der Bücherei seiner Schule habe er sich schon ein Buch über Dinosaurier ausgeliehen.

KStA abonnieren