Sommer in der StadtEinige Kölner Brunnen schon in Betrieb — bald sollen alle sprudeln

Lesezeit 1 Minute
brunnen-ebertplatz

Der Brunnen am Ebertplatz läuft wieder.

Köln – Die Sonne scheint, die Brunnen sprudeln wieder. Zumindest einige der insgesamt 66 Zierbrunnen in der Stadt. Die „Wasserkinetische Plastik“ des Künstlers Wolfgang Göddertz auf dem Ebertplatz ist seit Mittwoch wieder in Betrieb. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird in der kommenden Woche das Wasser in den Brunnen des Rheinparks wieder fließen. In spätestens zwei Wochen, versichert die Stadt, werden alle Zierbrunnen laufen.

Roncalliplatz Brunnen sprudelt

Auch am Roncalliplatz sprudelt das Wasser wieder.

„Das Anschalten der Brunnen ist ein wunderschönes Symbol für Leben, Bewegung und Spaß“, sagt Manfred Kaune, Leiter des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen, angesichts der Corona-Restriktionen der vergangenen Monate. Bis Ende November wird es in der Stadt weitersprudeln, kündigt Kaune an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Betrieb der 66 Zierbrunnen kostet jährlich rund 520.000 Euro. Sponsoren unterstützen die Stadt hierbei finanziell, Brunnen-Paten haben ein Auge auf die Anlagen und melden der Stadt Schäden. Wer eine Patenschaft für einen der Zierbrunnen übernehmen möchte, kann sich bei Sandra Winter vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen melden unter der Telefonnummer 0221/221-27607 oder per E-Mail an sandra.winter@stadt-koeln.de.

Alles zum Thema Ebertplatz

wasserspielplatz-grüngürtel

Der Wasserspielplatz im Inneren Grüngürtel geht am kommenden Dienstag in Betrieb.

Eine Ausnahme ist der neue Wasserspielplatz im Inneren Grüngürtel. Für ihn gelten besondere Auflagen, er war bislang nur kurz zu Testzwecken an. Am kommenden Dienstag wird er am frühen Nachmittag offiziell in Betrieb gehen.

KStA abonnieren