Überraschende WendungKönig Charles erneut gesichtet – Prinz Harry wohl zu neuer Rolle bereit

Lesezeit 2 Minuten
König Charles III, nahm zusammen mit seiner Ehefrau Camilla (r.) am Sonntag am Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Kirche in Sandringham teil.

König Charles III, nahm zusammen mit seiner Ehefrau Camilla (r.) am Sonntag am Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Kirche in Sandringham teil.

Es steht offenbar im Raum, dass Harry wegen der Erkrankung seines Vaters wieder mehr Aufgaben bei den Royals übernehmen soll.  

Großbritanniens krebskranker König Charles III. scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Der 75-Jährige hat sich am Sonntag überraschend auf dem Weg zum Gottesdienst gezeigt.

Gemeinsam mit seiner Frau Königin Camilla (76) erschien er erneut zum Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Church im ostenglischen Sandringham. Während Charles in der einen Hand einen Regenschirm hielt, winkte er mit der anderen.

König Charles nicht an Prostatakrebs erkrankt – Winkt nach Gottesdienst-Besuch

Der Palast hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass Charles an einer Krebserkrankung leidet. Nicht bekannt ist, um welche Art von Krebs es sich handelt und wie fortgeschritten die Erkrankung ist. Es handle sich nicht um Prostatakrebs, hatte der Palast mitgeteilt. Der Monarch wird ambulant behandelt.

Alles zum Thema Royals

In den vergangenen zwei Wochen hielt sich Charles abwechselnd am Landsitz der Königsfamilie in Sandringham und in der britischen Hauptstadt London auf. Sein jüngerer Sohn Prinz Harry war trotz der Verwerfungen in der Familie angereist, um seinen Vater kurz zu treffen. Harry und seine Frau Herzogin Meghan (42) hatten sich von den royalen Pflichten losgesagt und leben in den USA.

König Charles hat Krebs: Prinz Harry äußert sich erstmals

Der 39-Jährige hat sich erstmals in einem Interview zu seiner kurzen Visite bei seinem krebskranken Vater geäußert. Im US-Fernsehen wurde er gefragt, wie der Besuch für ihn emotional gewesen sei.

„Ich liebe meine Familie“, antwortete Harry in einem Video, das die ABC-Sendung „Good Morning America“ am Freitag bei der Plattform X (früher Twitter) veröffentlichte. Er sei dankbar für die Tatsache, dass er in ein Flugzeug habe steigen und Zeit mit seinem Vater habe verbringen können.

Prinz Harry denkt wohl über neue Rolle bei britischen Royals nach

Britische Medien setzten sich am Wochenende mit der Frage auseinander, ob Harry wegen der Erkrankung seines Vaters kurzzeitig wieder Aufgaben für das Königshaus übernehmen könnte. Die Zeitung „Times“ schrieb unter Verweis auf nicht näher genannte Quellen, Harry wäre dazu bereit.

Eine Bestätigung gab es dafür nicht. Die Zeitung „Telegraph“ legte dagegen nahe, dass sich der Palast ein solches Modell nicht vorstellen könne. (mbr/dpa)

KStA abonnieren