Neue Bahnstadt Opladen2023 werden 180 Wohnungen fertig – Fahrradparkhaus vor Eröffnung

Lesezeit 3 Minuten
Die Fakultätsstraße in der Neuen Bahnstadt Opladen

Fertige Neubauten an der Fakultätsstraße in der Neuen Bahnstadt Opladen

Die Geschäftsführer der Bahnstadt GmbH ziehen eine überwiegend positive Zwischenbilanz.

Nachdem im vergangenen Jahr der Campus der Technischen Hochschule Köln in der Neuen Bahnstadt den Betrieb aufgenommen hat und auch das Studentenwohnheim an der Fakultätsstraße eröffnen konnte, schauen die beiden Geschäftsführer der städtischen Neue Bahnstadt Opladen GmbH, Alfonso López de Quintana und Andreas Schönfeld, recht zuversichtlich auf die Entwicklungen im neuen Jahr. Denn einige Projekte sehen ihrer Vollendung entgegen.

So soll schon im nächsten Monat das Wohnbauprojekt von Level am Henkelmännchenplatz nahe der Wilhelmstraße bezugsfertig sein. Der Baukomplex umfasst 63 Wohnungen, darunter 18 staatlich geförderte, zwei Büros sowie im Erdgeschoss eine städtische Kindertagesstätte für vier Gruppen. Eine Tiefgarage bietet Platz für 62 Autos. Eine weitere Kita für sieben bis acht Gruppen soll zusätzlich südlich des Henkelmännchenplatzes entstehen. Die Planung dafür ist noch in Vorbereitung, das Grundstück ist inzwischen saniert worden.

Neubau am Henkelmännchenplatz in Leverkusen-Opladen

Der Level-Neubau Henkelmännchenplatz soll im März bezugsfertig sein.

Von Süd nach Nord schreitet die Wohnbebauung auf der Westseite längs der Europa-Allee fort. An das Level-Gebäude grenzt der Europahof an, in dem 59 Eigentumswohnungen und 58 Mietwohnungen in verschiedenen Größen entstehen und die im vierten Quartal dieses Jahres bezugsfertig sein sollen. Beide Gebäude sind aufgrund des notwendigen Schall- und Erschütterungsschutz zur nahen Bahntrasse hin L-förmig um einen ruhigen Innenhof herum gebaut.

Auch der Gemeinnützige Bauverein Opladen (GBO) will in den Wohnungsbau in der Bahnstadt West einsteigen. Zurzeit laufen die Vermarktungsgespräche zum Wohnbaugrund nördlich des Brückenparks. Auf dem Areal südlich des Busbahnhofs, auf dem zurzeit noch das Parken geduldet wird, soll in absehbarer Zeit das „Dienstleistungsquartier“ entstehen, in das wahrscheinlich auch das Berufskolleg Opladen einziehen wird. Das Berufskolleg soll dafür seinen Standort an der Stauffenbergstraße aufgeben. In Vorbereitung darauf wird in diesem Jahr das Basa-Gebäude der Deutschen Bahn an der Bahnallee abgerissen werden, in dem bisher Bahntechnik untergebracht war.

Blick ins künftige Fahrradparkhaus an der Bahnhofsbrücke Opladen

Blick ins künftige Fahrradparkhaus an der Bahnhofsbrücke Opladen

Nördlich des Busbahnhofs, innerhalb der Fahrradrampe hinauf zur Bahnhofsbrücke, soll im April endlich mit erheblicher Verspätung das Fahrradparkhaus eröffnet werden, das neben 90 kostenfreien Abstellplätzen auf dem Dach 140 geschützte Stellplätze für Fahrräder anbietet, die über das Internet gebucht werden können.

Derzeit laufen Restarbeiten im Aufenthaltsraum für Busfahrer der Wupsi und an der öffentlichen Toilettenanlage in dem Bau. Ein Trost: „Auch wenn das Projekt nicht im Zeitrahmen geblieben ist, so ist es dennoch im Kostenrahmen geblieben und wird letztendlich rund drei Millionen Euro kosten“, so die Bahnstadt-Chefs. 

Parkhaus (links) in der Neuen Bahnstadt

Das Parkhaus (links) in der Neuen Bahnstadt ist jetzt ebenfalls in Betrieb.

Rasant voran geht es ganz zentral im Osten der Bahnstadt, wo das Projekt Cube Factory 577 deutliche Fortschritte macht. Wurden das Studentenwohnheim an der Fakultätsstraße mit seinen 302 Apartments, das benachbarte Parkhaus und der Bau mit 26 Eigentumswohnungen bereits im Herbst fertig, so folgt das benachbarte Bürogebäude im Laufe dieses Jahres. 

Baustelle der Cube Factory in der Neuen Bahnstadt Opladen

Baustelle der Cube Factory 577 im Zentrum Neuen Bahnstadt Ost

Auch die Arbeiten in der früheren großen Eisenbahn-Ausbesserungshalle, in der auch Gewerbeflächen und Gastronomie untergebracht werden sollen, laufen auf Hochtouren. Die Cube Real Estate bemüht sich, mit dem Erhalt einiger Fassaden- und Dachelemente den Charakter der vorherigen industriell genutzten Gebäude zu erhalten. Die Fertigstellung ist für 2025 geplant.

In dem Jahr oder im Jahr darauf soll auch das Bahnhofsquartier am Busbahnhof fertig werden, das inzwischen größte noch ausstehende Bauvorhaben von Cube in Opladen. Der Hochbau wird zurzeit geplant, Ende des Jahres soll der Bauantrag gestellt werden. Bis dahin sollen auch die Pacht- und Mietverträge mit einem Hotelbetreiber und einem großflächigen Einzelhandelsbetrieb unter Dach und Fach sein.

Hatte die Corona-Pandemie auch beim Großprojekt Bahnstadt manche Vorhaben verzögert oder Pläne verhindert, so kann einiges auch nachgeholt werden. So soll das für 2020 geplante und dann abgesagte Brückenfest samt Ehrenamtsbörse jetzt gefeiert werden, und zwar am Sonntag, 14. Mai, diesmal rund um den Brückenpark und auf der Europa-Allee. Diese wurden in nur kleinem Kreis zwischenzeitlich eingeweiht, nun soll mit der Bevölkerung ein paar Nummern größer gefeiert werden. 

Nachtmodus
KStA abonnieren