Medenus-KlavierfestivalKulturverein Schloss Eulenbroich lädt zur 13. Auflage ein

Lesezeit 2 Minuten
Schloss_Eulenburg

Das 13. Medenus Klavierfestival findet Mitte November auf Schloss Eulenburg statt.

Rösrath – Endlich stattfinden kann das 13. Medenus-Klavierfestival in Schloss Eulenbroich. Klassik-Interessierte erleben acht Nachwuchs-Pianistinnen und -Pianisten, die an drei Abenden ihr Können zeigen und um die Gunst des Publikums werben. Der Kulturverein Schloss Eulenbroich lädt seit 2008 zu dem Festival ein.

Das Publikum stimmt ab

An jedem Abend spielen vier Künstlerinnen und Künstler, am Ende stimmt das Publikum ab und vergibt die Plätze eins bis vier. Die Erst- und Zweitplatzierten der ersten beiden Abende gelangen ins Finale am dritten Abend, bei dem es um den Festival-Sieg geht.

Die ersten beiden Konzerte finden am Dienstag, 16. November, und Donnerstag, 18. November, jeweils 19.30 Uhr, im Bergischen Saal des Schlosses statt. Das Finale folgt am Sonntag, 21. November, 17 Uhr.

Alles zum Thema Konzerte in Köln

Am Ende wird der Medenus-Klavierfestival-Preis vergeben, der nach den Sponsoren, dem Rösrather Ehepaar Inge und Dieter Medenus, benannt ist. Das Ehepaar Medenus stellt die Preisgelder von insgesamt 3000 Euro für die Teilnehmenden zur Verfügung. „Musik ist lebenslang mein Hobby gewesen“, sagte Dieter Medenus einmal im Gespräch mit dieser Zeitung und erklärte damit sein Engagement für den Klavier-Nachwuchs. „Das Einzige, was ich nie spielen würde, ist Karnevalsmusik.“

Die acht Musikerinnen und Musiker sind Studierende der Musikhochschulen Detmold, Essen, Köln und Münster. Sie bereiten jeweils ein 20-minütiges Programm vor, mit dem sie das Publikum überzeugen wollen. Vorgegeben ist dabei auch ein „Pflichtstück“, das von allen zu spielen ist – diesmal ist es „Lieder ohne Worte op. 19 Nr. 1“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Durch das Pflichtstück sollen die Beiträge besser vergleichbar sein. Das 13. Medenus-Klavierfestival war zunächst für den März 2020 geplant, musste wegen der Corona-Pandemie aber abgesagt und auf den März 2021 verlegt werden. Doch im März 2021 musste der Kulturverein die Konzerte erneut verschieben – auf die jetzigen drei Termine im November. Karten für die ersten beiden Abende kosten jeweils 14 Euro, für beide Abende zusammen 20 Euro, für das Finale sind 23 Euro zu bezahlen. Für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren ist der Eintritt frei. Tickets sind beim Kulturverein, (02205) 90 73 20, im Rösrather Buchhandel und online erhältlich.

KStA abonnieren