Abo

Auseinandersetzung im Hambacher ForstFünf Menschen verletzt – RWE spricht von neuer Stufe der Gewaltbereitschaft

Lesezeit 1 Minute

Kerpen/Düren – Im Hambacher Forst ist es am Donnerstag erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen Umweltaktivisten, Waldarbeitern und Sicherheitskräften von RWE-Power gekommen.

Dabei sind fünf Menschen, die im Auftrag des Energiekonzerns arbeiten, verletzt worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin aus Düren wurde ein Aktivist zur Personalienfeststellung mit zur Wache genommen.

Im Hambacher Forst finden im Zusammenhang mit der Tagebauerweiterung derzeit Rodungsarbeiten statt. Immer wieder kommt es dort zu Zwischenfällen zwischen Umweltaktivisten und RWE-Mitarbeitern.

Doch seit Donnerstag spricht RWE von einer neuen Stufe der Gewaltbereitschaft. Mit Steinschleudern, Messern und Reizgas hätten Aktivisten die Mitarbeiter angegangen.?(be)

KStA abonnieren