FrauenfußballAnna Klink demonstriert bei Bayer 04 ihre Qualitäten

Lesezeit 3 Minuten
Fußball
Frauen
Bayer Leverkusen - 1.FC Köln

links: Rachel Rinast (Köln)
mitte: Anna Klink (Bayer)

Fopto: Uli Herhaus

Bayer-Torhüterin Anna Klink befindet sich in guter Form.

Die Torhüterin hatte zuletzt entscheidenden Anteil am viel beachteten 0:0 gegen den FC Bayern. 

Ein letztes Spiel in Bremen steht noch auf dem Programm, dann ist für die Leverkusener Erstliga-Fußballerinnen die fünfte Spielzeit seit dem Wiederaufstieg 2018 Geschichte. Dass dem Team um Bayer-Trainer Robert de Pauw schon jetzt Rang fünf und damit die Einstellung einer klubinternen Bestmarke nur noch rechnerisch zu nehmen ist, ist dem jüngsten Punktgewinn gegen den FC Bayern München zu verdanken.

Ich habe mich natürlich sehr gefreut, wieder aktiv dem Team helfen zu können
Anna Klink, Torhüterin von Bayer 04 Leverkusen

Das Match hatte aber noch eine andere, vielleicht größere Bedeutung, nutzte Bayer 04 doch die Chance, unter den Blicken vieler Frauenfußballfans und der gesamten Konkurrenz seine Klasse zu zeigen und dem Spitzenreiter den vorzeitigen Gewinn des Titels zu vermiesen. „Wir wussten, dass Bayern Druck hat und nach einer langen Saison müde ist. Wir haben es aber gemeinsam defensiv richtig gut gemacht und mit Kontern immer wieder gefährliche Nadelstiche nach vorne gesetzt. Mit dem Punkt sind wir mehr als zufrieden“, sagt Leverkusens Torhüterin Anna Klink mit ein paar Tagen Abstand.

Die 28-Jährige hatte mit einigen guten Aktionen ihren Anteil daran, dass es beim Abpfiff 0:0 stand. Selbstverständlich war ihr fehlerfreier Auftritt angesichts der überschaubaren Spielpraxis in den zurückliegenden Monaten nicht unbedingt. In der Meisterschaft hatte Klink den Status als Nummer eins an Friederike Repohl abtreten müssen, ehe sie die angeschlagene Kollegin zunächst beim 5:1 in Potsdam und dann beim 0:0 gegen München ersetzte.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Allzu große Schwierigkeiten bereitete ihr der Rollenwechsel offenbar nicht. „Ich habe mich natürlich sehr gefreut, wieder aktiv dem Team helfen zu können und kann glaube ich auf viele Jahre Erfahrung zurückgreifen. Demnach war es für mich einfach wieder schön für Bayer 04 zu spielen“, erklärte die gebürtige Engelskirchenerin.

Fußball
Pokal  Frauen
Bayer 04 Leverkusen - Hoffenheim

links: Milena Nikolic (Bayer)

Foto: Uli Herhaus

Milena Nikolic (l.) verlässt Bayer 04 als Rekordtorschützin.

So spannungsgeladen und emotional wie gegen den Spitzenreiter dürfte es beim abschließenden Spiel bei Werder Bremen (So., 14 Uhr) nicht zugehen. Die Gastgeberinnen haben den Klassenerhalt sicher und Leverkusen hat drei Zähler Vorsprung auf den Liga-Sechsten SC Freiburg. Hinzu kommt ein um elf Treffer besseres Torverhältnis. Es geht also nur noch um das sportliche Prestige. „Wir wollen die Saison mit drei weiteren Punkten beenden und haben aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen“, erklärt Klink mit Blick auf das 0:2 Anfang Februar im heimischen Stadion.

Während es zu Klinks Zukunft keine Auskunft gibt, wird die Partie in der Hansestadt für andere Bayer-Spielerinnen die letzte im gewohnten Dress sein: Mit Milena Nikolić verlässt auch die Rekordtorschützin den Klub. Ihr Vertrag läuft aus. Die Nationalspielerin Bosnien und Herzegowinas kam 2019 vom damaligen Bundesliga-Konkurrenten SC Sand und lief seitdem 72 Mal für Leverkusen auf. Mit insgesamt 26 Treffern ist die 30-Jährige die Top-Torjägerin der Leverkusener Klubgeschichte.

Milena Nikolic war über all die Jahre mit ihren Toren und ihrer unnachahmlichen Spielweise ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Weiterentwicklung. Mit ihrer großen Persönlichkeit und ihrer Professionalität hat sie zudem immer eine Führungsposition eingenommen
Achim Feifel, Sportlicher Leiter der Fußballerinnen

„Milena Nikolic war über all die Jahre mit ihren Toren und ihrer unnachahmlichen Spielweise ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Weiterentwicklung. Mit ihrer großen Persönlichkeit und ihrer Professionalität hat sie zudem immer eine Führungsposition eingenommen“, betont Achim Feifel, der Sportliche Leiter bei Bayer 04. In der laufenden Serie kam die Stürmerin aber aufgrund von Verletzungen lediglich auf vier Einsätze.

Auch Dina Blagojević fehlte einige Male verletzt. Die ebenfalls vom SC Sand gekommene serbische Mittelfeldspielerin kam seit 2021 auf 21 Einsätze und wird Bayer 04 nun verlassen.

Chiara Bücher verlässt Bayer 04 und hofft auf mehr Spielpraxis

Auf mehr Spielpraxis dürfte Chiara Bücher hoffen. Die 19-Jährige konnte sich nach ihrem Wechsel 2020 aus Bad Neuenahr nicht als Stammspielerin etablieren. Wohin das Talent wechselt, ist wie bei Nikolic und Blagojević noch offen.

Für Ivana Ferreira Fuso endet die einjährige Leihe von Manchester United. Über die 22-jährige Deutsch-Brasilianerin sagte Feifel: „Es ist ihr punktuell gelungen, unsere Offensive mit ihren Qualitäten zu verstärken.“ Die Abgänge von Lisanne Gräwe zu Eintracht Frankfurt und von Annika Enderle zur SGS Essen hatte Bayer 04 bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben.

Nachtmodus
KStA abonnieren