BasketballBBZ Opladen Hawks treffen in den Aufstiegs-Playoffs auf Freiburg

Lesezeit 2 Minuten
Basketball
BBZ Opladen - Jena

mitte: Olivia Okpara (Opladen)

Foto: Uli Herhaus

Opladens Olivia Okpara (Mitte) kommt immer besser in Schwung.

Die Mannschaft von Trainerin Grit Schneider hofft auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Die BBZ Opladen Hawks müsse in der ersten Playoff-Runde um den Aufstieg in die 1. Damenbasketball-Bundesliga gegen Freiburg antreten, das entschied sich in den Partien der 2. Liga Süd am Sonntagabend.

Opladen präsentierte sich beim 70:54 (34:28)-Sieg gegen den TuS Lichterfelde am letzten Spieltag der Hauptrunde auch ohne Nationalspielerin Romy Bär in starker Verfassung. Die Gäste gewannen jedes Viertel in der Hauptstadt, wenn auch drei der vier Abschnitte „nur“ recht knapp an die Hawks gingen.

Aber Lichterfelde war nunmal auch nicht schwach, wie die zuvor erzielten Erfolge des TuS über die Zweit- und Drittplatzierten aus Chemnitz und Bochum unter Beweis stellten.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Hawks testen für die Playoffs

Dennoch konnte sich BBZ-Trainerin Grit Schneider den Luxus erlauben, einiges auszuprobieren. Dabei sollten die Akteurinnen schon mal in die Rollen schlüpfen, die sie in den Playoffs einnehmen sollen. Entschieden wurde die Begegnung letztlich im finalen Viertel, das von Opladen klar mit 23:15 gewonnen wurde.

Ein 15:0-Lauf des BBZ war in dieser Phase der Schlüssel. Beste Akteurin im Dress der Hawks war wieder mal Leo Schütter, die nicht nur 20 Punkte beisteuerte, sondern auch in anderen Faktoren entscheidend zum Sieg beitrug. Olivia Okpara kommt immer besser in Schwung nach ihrer langen Verletzungspause und kann noch zu einem wichtigen Faktor werden.

BBZ Opladen: Schütter (20), Okpara (13), Kröger (11), Brinkmann (7), Wolff (5), Marre (5), Ellenrieder (4), Koopmann (3), Kröner (2), Arz (ne.), Römer (n.e.)

Nachtmodus
KStA abonnieren