6 KategorienDas sind Carsten Henns Top-Restaurants in Köln 2022

Lesezeit 2 Minuten
weißes Gebäude mit beleuchteten Fenstern

Das „Phaedra" in der Elsaßstraße ist unter Carsten Henns sechs Top-Restaurants des Jahres.

Gastrokritiker Carsten Henn hat die besten Kölner Restaurants 2022 gekürt. In der vergangenen Woche haben wir jeden Tag eine seiner Top-Adressen vorgestellt. Hier finden Sie alle sechs Empfehlungen in der Übersicht.

Viel war während der Lockdowns darüber spekuliert worden, wie die gastronomische Szene die Belastungen überleben wird. Zumindest was die Kölner Spitzenrestaurants betrifft, kann man konstatieren: überraschend gut. Aber vielleicht begann der wirkliche Härtetest erst danach: fehlendes Personal in Küche und Service, steigende Strom-, Gas- sowie Warenpreise und ein Publikum, das deutlich mehr aufs Geld schaut.

Carsten Henn

Carsten Henn

Carsten Henn, geboren 1973 in Köln, besitzt einen Weinberg an der Terrassen-Mosel, hält Hühner und Bienen und teilt sein Leben mit Katzen. Er arbeitete nach seinem Studium (unter anderem Weinbau) als ...

mehr

Von Kölns ambitionierten Restaurants hat 2022 einzig das „Platz 4“ geschlossen. Mit dem „Pvls“ und dem „Augustin“ konnten es sich sogar zwei Kölner Spitzenköche leisten, ein weiteres Restaurant zu eröffnen. Spitzenkoch Maximilian Lorenz machte aus seinem Drittrestaurant „Pigbull BBQ“ die deutlich gesünder ausgerichtete „Straßenküche“ und zeigte damit, welche kulinarischen Trends aktuell angesagt sind: Asien, Bekömmlichkeit, viel Augenmerk auf vegetarische Zutaten.

Einen kulinarischen Verlust gibt es zu vermelden: Mit Enrico Hirschfeld vom „Prunier“ wird ein Spitzenkoch Köln Anfang 2023 aus familiären Gründen verlassen, sein Sous-Chef Timo Siebert übernimmt.

Alles zum Thema Gehobene Restaurants

Das Restaurant „Pvls" von Daniel Gottschlich in der Kölner Altstadt ist Carsten Henns „Neueröffnung des Jahres".

In Sachen Michelin-Sterne hat sich nicht viel verändert – bis auf eine bemerkenswerte Ausnahme vor den Toren Kölns. Joachim Wisslers „Vendôme“ in Bensberg verlor den dritten Stern - erhielt aber vom Gault & Millau als einziges Restaurant in NRW die Höchstwertung. Nach einer Kreativpause, und mit dem zurückgekehrten Sous-Chef Dennis Melzer, präsentierte er wieder grandiose Gerichte!

Das sind Carsten Henns Top-Restaurants in Köln im Jahr 2022:

Diese Kölner Restaurants sind Anwärter auf einen Michelin-Stern im nächsten Jahr

Aktuell weist Köln elf 1-Sterner und zwei 2-Sterner auf, im Umland holte sich Schloss Loersfeld (Kerpen) seinen Stern zurück, und das Troyka in Erkelenz erhielt den ersten. Kölns Anwärter auf einen Stern im nächsten Jahr sind das „Ito“ im Belgischen Viertel, Julia Komps „Sahila“ und die Hanse-Stube. Und falls das Restaurant des „Gut Lärchenhofs“ nicht endlich seinen zweiten Stern erhält, kann man den Michelin auch gleich in die Tonne kloppen.

Anfang des Jahres sorgte Kölns wohl ambitioniertestes Restaurantprojekt, das „Ox & Klee“ im Rheinauhafen, für Aufsehen, weil fortan nur noch ein Menü pro Halbjahr angeboten werden sollte und Sonderwünsche keinen Platz mehr hatten. Von all dem hat das Team um Chef Daniel Gottschlich schnell wieder Abstand genommen, jetzt gibt es Mittwoch und Donnerstag sogar die Möglichkeit, ein Menü mit sechs Gängen statt den hier üblichen 10 oder 15 zu genießen, für 135 € – was für ein 2-Sterne-Restaurant heutzutage als günstig gelten muss.

Nachtmodus
KStA abonnieren