Abo

Bingo Club, Cafe Ma, Habitat CoffeeDiese Cafés sind neu in Köln

Lesezeit 7 Minuten
Der Bingo Club von Innen.

Der Bingo Club von Innen.

Alteingesessene Lokale und echte Institutionen gibt es in der Kölner Gastro-Szene viele. Doch wo haben neue Cafés eröffnet? Wir verraten es Ihnen.

Auch im Jahr 2023 werden in Köln wieder zahlreiche neue Cafés öffnen – mal dort, wo andere schließen mussten, mal an gänzlich neuen Orten. Wir haben eine Liste mit Cafés erstellt, die 2023 in Köln ihre Eröffnung geplant oder sogar bereits aufgemacht haben. Das Schöne daran: Es werden auch diesmal wieder die unterschiedlichsten Ideen und Konzepte vertreten sein – einige Besonderheiten inklusive.

Nicht alle neuen Cafés finden hier Erwähnung – falls Sie eine Neueröffnung entdeckt haben, die Sie uns gerne mitteilen möchten, schreiben Sie uns gerne eine Mail an ksta-freizeit@kstamedien.de.

Die 2023 neu eröffneten Restaurants finden Sie hier. Die Neueröffnungen aus dem vergangenen Jahr finden Sie hier.

Alles zum Thema Cafes

Neue Cafés in Köln:

Bingo Club

Ende September öffnete das erste Brettspielcafé in Köln seine Tore. Im Bingo Club gibt es über 500 Brettspiele, die die Gäste nach Lust und Laune ausprobieren und spielen können. Und auch die Auswahl an Speisen überzeugt. Wer Lust auf einen Kaffe und Kuchen beim gemütlichen Beisammensitzen hat, für den ist vielleicht der eigens ernannte "beste New York Cheesecake der Stadt" das richtige. Für die, die es lieber etwas herzhafter mögen gibt es im Bingo Club Hot Dogs und Bier.

Otto-Fischer-Straße 9, 50674 Köln | brettspielecafekoeln.de

Café Ma

Schon vor drei Jahren eröffnete Inhaber Daniele de Marco das Café Ma Bambino, das kleinste Café Düsseldorfs. Auf 7.5 Quadratmetern startete er mitten in der Coronapandemie sein Business und es lief so gut, dass er jetzt nach Köln gezogen ist. Ende Juli eröffnete hier das Café Ma unter dem Motto „Leave the gun and take the Canoli“. Und das Motto ist immer noch Programm. Mit seinen Canoli in verschiedenen Geschmacksorten wie Pistazie oder Schoko bringt der Inhaber Italien nach Köln. Neben dem italienischen Gebäck gibt es aber auch leckeren Kaffee, Kuchen, Brownies und auch was Herzhaftes zu probieren. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Severinstraße 149, 50678 Köln | Das Café Ma auf Instagram

Habitat Coffee

Das neue Café im Volksgarten-Viertel überzeugt mit veganem Gebäck und köstlichem Kaffee. Aus dem unscheinbaren Schusterladen haben die beiden Betreiber jetzt ein kleines aber feines Eckcafé gezaubert, was vor allem jetzt zum Herbstbeginn zum vorbeischauen einlädt. Serviert werden hier nämlich leckere Zimt- und Kardamomschnecken. 4,50 Euro kostet das leckere Gebäck, einen Cappuccino gibt's für 3,20 Euro.

Burgunderstraße 11, 50677 Köln | Das Habitat Coffee auf Instagram

Katzentempel

Nachdem das langjährig beliebte Katzencafé „Schnurrke“ leider im vergangenen Jahr schließen musste, dürfen sich Fans der flauschigen Samtpfötchen auf ein neues Highlight in Köln freuen: An der Severinstraße 59 eröffnet am 25. August der „Katzentempel“. Hier wird es veganes Essen geben und die Gäste können sich zusätzlich an frei laufenden Katzen erfreuen, die gestreichelt werden dürfen. Angeboten werden unter anderem Frühstück, Bowls, Sandwiches, Kuchen und selbstgebackenes Brot, alles nach eigenen Rezepten. Die Katzen kommen aus dem Tierschutz und sollen im Restaurant ein neues Zuhause finden.

Alle Infos zum Katzentempel lesen Sie hier.

Severinstraße 59, 50678 Köln | www.katzentempel.de

Farang Crossroad Café

Auf der Aachener Straße darf man sich über neuen Café-Zuwachs freuen: Beim Farang Crossroad Café dreht sich kulinarisch alles um Kaffeespezialitäten und eine kleine Auswahl thailändischer Gerichte und süßem Gebäck. Auch Eiskaffees gibt es im Farang, und das in verlockend-reichhaltigen Sorten: etwa mit Erdbeeren, Banane oder Karamell.

Was das Café noch alles zu bieten hat, lesen Sie hier.

Aachener Str. 51, 50674 Köln | Farang bei Instagram

Café Goldzeit

Eine goldene Ergänzung der Kölner Cafélandschaft erfreut Kölnerinnen und Kölner im Agnesviertel. Im Café Goldzeit kann ein ausgiebiges Frühstück verspeist werden, oder man trifft sich auf einen Kaffee und ein Stück hausgebackenen Kuchen. Hier lesen Sie alles über unseren ersten Besuch.

Schillingstraße 23, 50670 Köln | www.instagram.com/cafegoldzeit

Café Bevalo

Das neue Café Bevalo in Nippes folgt einem geradlinigen Stil – sowohl in der Einrichtung (minimalistisch-zurückhaltend) als auch bei der Speisekarte. Wählen kann man hier zwischen Bagels in diversen Ausführungen, Baguette-Variationen, Flammkuchen sowie einer täglich wechselnde Auswahl an Kuchen und Torten.

Neusser Str. 182, 50733 Köln

Anguli Coffee

In Nippes hat Ende April das Café Anguli Coffee eröffnet. „Specialty Coffee“ und Halver Hahn ist eine Kombination, die eher selten auf Menükarten zu finden ist. Doch bei Anguli Coffee gibt es sie tatsächlich – und das in hoher Qualität. Die Kaffeebohnen erhält „Anguli Coffee“ von der Ernst Kaffeerösterei in der Kölner Südstadt. Dort wird der Anguli Blend, also die personalisierte Kaffeemischung, erstellt. Außerdem gibt es verschiedene Frühstücksangebote, belegte Brote oder Zimtschnecken.

Mauenheimer Str. 28, 50733 Köln | Anguli Coffee auf Instagram

Café Mucki (Nippes)

Das Clouth-Gelände ist ab sofort um eine gastronomische Adresse reicher: Im Erdgeschoss des Mehrfamilienhaus-Neubaus der Kölner Wohnungsbaugenossenschaft an der Ecke Josefine-Clouth-Straße / Xantener Straße, hat das „Café Mucki“ eröffnet. Es ist der zweite Laden des Teams um Inhaberin Laura Schäfer; seit Januar 2020 gibt es ihr erstes kleines Café an der Dürener Straße in Lindenthal. Eine Spezialität des Café Mucki sind die selbstgemachten Kuchen und Torten, aber auch Flammkuchen oder Quiches sind für die Speisekarte geplant.

Josefine-Clouth-Straße 2, 50733 Köln

Cup of Sun

„Ein Stückchen Sonnenschein für alle“ verspricht das kleine Café „Cup of Sun“ auf der Severinstraße seinen Gästen. Egal ob süß oder herzhaft: Die Karte bietet für jeden Geschmack etwas, zum Beispiel in Form eines Cheesecakes, frischer Bowls oder Toasts mit herzhaften Belägen.

Severinstraße 216, 50676 Köln | www.cupofsun.de

Süd&Salzig

Das Beste aus der süßen und salzigen Geschmacksecke kann im neuen Café in der Südstadt verspeist werden: Im „Süd&Salzig“ wandern Waffeln, Eiscreme, Cocktails und mehr über die Ladentheke. Das Café ist modern eingerichtet und hat zudem einige Außenplätze für den sommerlichen Genuss an der frischen Luft. 

Darmstädter Str. 1, 50678 Köln | www.instagram.com/sued.und.salzig/

Sülzer Stube

Sülz ist um einen Lieblingsplatz für Kaffee-Genussmenschen reicher: Auf der Berrenrather Straße hat der Kölner Nizam Kandemir die Sülzer Stube eröffnet. Der gesamte Zubereitungsprozess ist bis ins kleinste Detail perfektioniert, die Kaffeebohnen bezieht Kandemir bezieht sie in Tüten der Marke „Farben“ von einem Röster-Freund in Berlin. Seine Produkte, die auch im Café verkauft werden, sind farblich sortiert, nach Herkunft der Bohnen und Geschmack. Auf der Speisekarte findet sich eine kleine Auswahl vegetarischer und veganer Spezialitäten, darunter Bagels,  Croissants, vegane Zimtschnecken und handgefertigte Kuchen. Alles rund um die Sülzer Stube lesen Sie hier:

Berrenrather Str. 205, 50937 Köln

Omo Café

Ebenfalls frisch eröffnet und im schönen Rheinauhafen gelegen, begrüßt das Omo Café seine Gäste in einem kleinen, modern und hell eingerichteten Innenraum. Kaffee gibt es hier in allen Zubereitungsformen, im Sommer ist die kalte Version besonders empfehlenswert. Dazu gibt es kleine Snacks, etwa selbst gebackene vegane Kuchen, Croissants und herzhaft belegte Brote. Alles rund um das Omo Café lesen Sie hier:

Anna-Schneider-Steig 3, 50678 Köln | Café Omo auf Instagram

Café Bohnenfeld

Ehrenfeld ist um ein Café reicher: „Bohnenfeld“ heißt es und lockt Gäste mit Kaffeespezialitäten, einer reichhaltigen Frühstückskarte und hausgebackenem Kuchen in den modernen und hell eingerichteten Innenraum. Innerhalb eines Monats ist das Frühstückscafé entstanden, das Lokal hat Besitzer Erkan Pak mithilfe seines Onkels selbst eingerichtet. Neben einer stilvollen Einrichtung setzt er wie beim Joghurt auf Selbstgemachtes wie den Kuchen und den Eistee. Alles rund um das neue Café Bohnenfeld lesen Sie hier:

Venloer Str. 401, 50825 Köln | Café Bohnenfeld bei Instagram

Golden Cake Café

Feine Törtchen werden seit diesem Jahr auf der Dürener Straße serviert: Im Golden Cake Café schlagen Kuchenherzen höher. Kreationen mit Pistazien, „Snickers“ oder Käsekuchen stehen auf der Karte, aber auch Frühstücksvariationen gibt es, etwa in Form der „Golden Bowl“ und Kaffee trinken kann man natürlich ebenfalls. Als Familienbetrieb übernahm das vierköpfige Team den einstigen Frozen-Yogurt-Laden mit dem Anspruch, neue Farb- und Geschmack-Akzente zu setzen.

Dürener Straße 119, 50931 Köln | Goldencake auf Instagram

Kaffeeklüngel Kaffeemanufaktur

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Teeladens auf der Dellbrücker Hauptstraße eröffnete kurz vor Karneval ein Mekka für Kaffeeliebende: in der Kaffeeklüngel Kaffemanufaktur werden verschiedene Espresso- und Filterkaffee-Sorten angeboten, gemahlen oder als ganze Bohnen. Auf den Sitzgruppen entlang der Fensterbank lässt sich der Kaffee vor Ort genießen, außerdem werden regelmäßig Barista-Kurse angeboten. Und auch Teeliebende kommen bei rund 25 Sorten auf ihre Kosten.

Dellbrücker Hauptstraße 86-88, 51069 Köln | www.kaffeekluengel.de

KStA abonnieren