Bauprojekt am NeumarktDebatte um Kölner Stadtbibliothek – „Sanierung macht überhaupt keinen Sinn mehr“

Lesezeit 2 Minuten
Die Zentralbibliothek am Kölner Neumarkt

Die Zentralbibliothek am Kölner Neumarkt

Das mehr als 40 Jahre alte Gebäude soll für 81 Millionen Euro saniert werden. CDU-Bürgermeister Ralph Elster bezweifelt, dass die Summe ausreicht.

Bürgermeister Ralph Elster, der auch Kulturpolitiker der CDU-Ratsfraktion ist, hat sich am Donnerstag in einer offiziellen Mitteilung seiner Fraktion für einen Abriss der Zentralbibliothek am Neumarkt ausgesprochen. Wie berichtet, waren bei der seit einem Jahrzehnt laufenden Planung der Sanierung weitere Probleme bekannt geworden. Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ waren Risse in den Decken der Kellergeschosse entdeckt worden.

Elster sprach sich für einen Neubau statt einer Modernisierung des mehr als 40 Jahre alten Gebäudes aus – dafür käme möglicherweise auch ein anderer Standort in zentraler Lage infrage. „Mit den neuen Fakten macht eine Sanierung der Stadtbibliothek überhaupt keinen Sinn mehr“, sagte Elster.

Die CDU habe bereits vor einigen Jahren festgestellt, dass eine Sanierung im Bestand weder für Mitarbeiter noch für die Nutzer zumutbar sei. „Die neuen Erkenntnisse und Kostenschätzungen lassen nur einen Schluss zu – Abriss und Neubau“, so Elster.

Alles zum Thema Universität zu Köln

Die Stadtbibliothek sei „ein Kulturleuchtturm“, der mit zahlreichen Preisen dekoriert wurde. „Dank der fantastischen Arbeit von Leiterin Hannelore Vogt und ihrem Team findet die Bibliothek weit über die Stadtgrenzen hinaus Beachtung – daher sollten wir die Chance jetzt nutzen, um neu zu planen“, sagte Elster. Der „großartige Inhalt verdiene auch eine großartige Architektur“.

Kölner Kunst- und Museumsbibliothek ebenfalls sanierungsbedürftig

Andere Städte wie Amsterdam oder Kopenhagen hätten vorgemacht, wie das aussehen könnte. Bibliotheken seien Orte, an denen sich die Menschen gerne aufhielten und ganz unterschiedliche, auch digitale Angebote nutzten. „Daher braucht eine Stadtbibliothek heute auch eine herausragende Aufenthaltsqualität, die ein gut geplanter Neubau bieten könnte“, sagte Elster. Seiner Ansicht nach sei dafür auch ein neuer Standort in einer zentralen Lage denkbar.

„Bei einer neuen Planung sollte auch die Kunst- und Museumsbibliothek mitgedacht werden“, so Elster. Diese benötige ebenfalls dringend einen Neubau. In Kombination mit der Stadtbibliothek sei es möglich, einige Synergien zu nutzen – zum Beispiel eine Zusammenarbeit mit der Kölner Universität. Die Politik soll im März noch einmal final entscheiden, ob die Zentralbibliothek saniert werden soll. Bislang sind 81 Millionen Euro Baukosten prognostiziert.

Nachtmodus
KStA abonnieren