StarkregenMieter in Bergisch Gladbach können online ihr Wasser-Risiko klären

Lesezeit 2 Minuten
Regen über der Stadtmitte von Bergisch Gladbach

Online können Mieter in Bergisch Gladbach herausfinden, wie sie ihre Wohnung vor Starkregen schützen können.

In Bergisch Gladbach gibt es ab sofort einen Wasser-Risiko-Check. Die Nutzung der Webseite ist kostenlos.  

In Bergisch Gladbach gibt es online einen Wasser-Risiko-Check. Seit August können Eigentümer und Mieter im Stadtgebiet herausfinden, wie sehr ihr Wohnhaus in verschiedenen Szenarien von Starkregen, Hochwasser oder Grundhochwasser betroffen sein könnte und erhalten Tipps zum Umgang damit.

Die Grundidee ist, dass die Bürgerinnen und Bürger ein leicht zugängliches Werkzeug haben, das ihnen hilft, sich über private Vorkehrungen zu informieren und sich für die Gefahren von Starkregen und Hochwasser zu sensibilisieren.

Das Beratungsangebot ist kostenlos

Dieses digitale Beratungsangebot zur Überflutungsvorsorge wurde 2020 von den Stadtentwässerungsbetrieben Köln entwickelt und war bisher ausschließlich für das Stadtgebiet Köln verfügbar. Jetzt ist es mithilfe von Fördergeldern des Landes NRW auf weitere Kommunen, darunter Bergisch Gladbach, ausgeweitet worden, teilt die Stadtverwaltung mit.

Alles zum Thema Hochwasser, Überschwemmung und Flut

Die Nutzung der Webseite ist kostenlos. Nutzer geben ihre Adresse ein und füllen einen Fragebogen aus zu Gebäude und Grundstück. Im Ergebnis werden konkrete Hinweise zu Gefahrenquellen am Gebäude und in der Umgebung sowie eine Liste möglicher Schutzmaßnahmen angezeigt. Ziel ist es, dass Anwohner ihr persönliches Überflutungsrisiko minimieren können. Basis der Ermittlung des individuellen Gefährdungspotenzials sind Hochwasser- und Starkregen-Gefahrenkarten.

Geplant ist, dass das Computerprogramm kontinuierlich in Zusammenarbeit der Kommunen weiterentwickelt und verbessert wird, berichtet die Verwaltung. Beteiligt sind die Städte Köln, Bergisch Gladbach, Bornheim, Mülheim an der Ruhr, Troisdorf, Essen und Duisburg.

KStA abonnieren