Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Redaktion

Heribert Rösgen

Heribert Rösgen schreibt für die Kölner Stadtteile. Rösgen (Jahrgang 1961) lebt und arbeitet in Köln. Seinen Magisterabschluss hat er in Germanistik, Niederlandistik und Bibliothekswissenschaft an der Universität zu Köln abgelegt. Seit Mitte der 1980er Jahre liefert er freiberuflich für unterschiedliche Auftraggeber in Deutschland und den Niederlanden Textbeiträge. Zudem fotografiert er, wirkt als Autor an Buchprojekten mit und schreibt selbst.
Ressorts Köln

Neueste Artikel

Köln-Neuehrenfeld
Anzeige

Landmannstraße kämpft mit Leerstand – neue Konzepte sollen helfen

Die Landmannstraße in Neuehrenfeld hat mit Leerstand und zu wenig Kunden zu kämpfen. Nun wollen Ladenbesitzer neue Konzepte entwickeln, um die Straße beliebter zu machen.

von Heribert Rösgen
Die Landmannstraße im linkrheinischen Kölner Stadtteil Neuehrenfeld. Die Landmannstraße im linkrheinischen Kölner Stadtteil Neuehrenfeld.
Heribert Rösgen
Langgehegte Idee
Anzeige

Kölner Fisch-Fachmann aus der Südstadt eröffnet Filiale in Neuehrenfeld

Thomas Hembsch hat eine Filiale in Neuehrenfeld eröffnet. Der Fisch-Fachmann aus der Südstadt erhält die Tradition an der Landmannstraße.

von Heribert Rösgen
Thomas Hembsch (l.) mit dem Verkaufsteam des neuen Geschäfts und Vorgänger Patrick Duck. Thomas Hembsch (l.) mit dem Verkaufsteam des neuen Geschäfts und Vorgänger Patrick Duck.
Heribert Rösgen
Italien zum Mitnehmen
Anzeige

Feinkostladen „Gusto Italiano“ eröffnet in Köln-Ehrenfeld

Mit besonderen Spezialitäten aus Italien lockt Francesco Bonfissuto in seinen Laden „Gusto Italiano“ an der Subbelrather Straße.

von Heribert Rösgen
Francesco Bonfissuto mit süßen Spezialitäten in der Hand in seinem Geschäft. Francesco Bonfissuto mit süßen Spezialitäten in der Hand in seinem Geschäft.
Heribert Rösgen
Siemens-Gebäude in Köln-Ehrenfeld
Anzeige

Das passiert mit den 30.000 Tonnen Schutt der Baustelle

Der Abbruch des Siemens-Gebäudes, das ein „richtungweisender Akzent“ für das Erscheinungsbild für Ehrenfeld sein sollte, ist in vollem Gange.

von Heribert Rösgen
Die Abbrucharbeiten am Siemensgebäude liefern Bilder einer bizarren Endzeit-Szenerie. Hinter Erdhägeln steht das halb abgerissene Gebäude. Die Abbrucharbeiten am Siemensgebäude liefern Bilder einer bizarren Endzeit-Szenerie. Hinter Erdhägeln steht das halb abgerissene Gebäude.
Heribert Rösgen
Workshops in Köln-Ehrenfeld
Anzeige

Viele Schüler sind von Problemen mit mentaler Gesundheit betroffen

Am Berufskolleg Ehrenfeld fanden eine Woche lang Veranstaltungen rund um das Thema seelische Gesundheit statt, auch Betroffene kamen zu Wort.

von Heribert Rösgen
Lehrerin Britta Mölders mit zwei weiblichen Mitgliedern des Organisationsteams der Woche der mentalen Gesundheit Lehrerin Britta Mölders mit zwei weiblichen Mitgliedern des Organisationsteams der Woche der mentalen Gesundheit
Heribert Rösgen
Seele von Köln-Bocklemünd
Anzeige

Streetworker Antonio Pizzulli geht nach 12 Jahren in Rente

Nach 12 Jahren sagt Streetworker Antonio Pizzulli „Arrivederci Bocklemünd“. Auch, weil sich die Katholische Jugendagentur als Träger des Jugendtreffs zurückgezogen hat.

von Heribert Rösgen
Streetworker Antonio Pizzulli steht mit einem kleinen Jungen in der Bocklemünder Fußgängerzone und gießt dort selbst angelegte Blumenbeete. Streetworker Antonio Pizzulli steht mit einem kleinen Jungen in der Bocklemünder Fußgängerzone und gießt dort selbst angelegte Blumenbeete.
Heribert Rösgen
Sicherheit für Kölner Radfahrende
Anzeige

Schilder gegen Falschparken in Nippes und Ehrenfeld geplant

In Nippes und Ehrenfeld sollen zusätzliche Schilder an das Halteverbot auf Fahrradwegen erinnern – die Politik diskutiert darüber.

von Bernd Schöneck, Heribert Rösgen
Schild mit der Aufschrift: Radschutzweg frei halten Schild mit der Aufschrift: Radschutzweg frei halten
Bernd  Schöneck
Köln-Ehrenfeld
Anzeige

231 Wohnungen – Bau des „Kwartierwerks“ ist in den letzten Zügen

Im „Kwartierwerk“ entstehen 231 neue Wohnungen für Köln-Ehrenfeld. Das Wohnquartier soll Veedelsgeschichte und modernes Wohnen verbinden.

von Heribert Rösgen
Blick in einen der Kwartierwerk-Innenhöfe auf dem Areal des alten Güterbahnhofs. Foto: Rösgen Blick in einen der Kwartierwerk-Innenhöfe auf dem Areal des alten Güterbahnhofs. Foto: Rösgen
Heribert Rösgen
Meistgelesen 2022
Anzeige

Ordnungsamt-Aktion in Köln-Ehrenfeld „wie bei einer Razzia“

Auf der Körnerstraße wurden viele Gegenstände als Gefahr markiert – zu Recht?

von Heribert Rösgen
Auch diese Holzstämme wurden vom Ordnungsamt als Gefahr markiert. Auch diese Holzstämme wurden vom Ordnungsamt als Gefahr markiert.
Heribert Rösgen
Historisches Gebäude
Anzeige

Kölner Artilleriehalle bleibt erhalten – was jetzt damit geschieht

Die „Artilleriehalle“ in Köln-Ehrenfeld soll erhalten bleiben. Das hat die Stadtverwaltung beschlossen. Was jetzt damit passieren soll.

von Heribert Rösgen
Blick in das Innere der Artilleriehalle, die jahrelang als Depot der städtischen Bühnen genutzt wurde. Blick in das Innere der Artilleriehalle, die jahrelang als Depot der städtischen Bühnen genutzt wurde.
Heribert Rösgen