Abo

Nach TV-Show
Kebekus spendet Quizgewinn von 50.000 Euro für Missbrauchsopfer

Lesezeit 1 Minute
Carolin Kebekus-3 März 22_002

Köln – Die Kölner Komikerin und Moderatorin Carolin Kebekus spendet 50.000 Euro an den Verein „umsteuern!“ zur Unterstützung von Missbrauchsopfern. Der Betrag ist Kebekus‘ Gewinnsumme aus der ARD-Quizshow „Wer weiß denn sowas?“. Die Arbeit von „umsteuern!“ liege ihr sehr am Herzen, sagte Kebekus. „Menschen, die von Amtsträgern der katholischen Kirche missbraucht und diskriminiert werden, benötigen unabhängige und unkomplizierte Hilfe. Dafür ist der Verein da.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Teil des Gewinns komme der Beratungsstelle „Leuchtzeichen“ zugute, die im März 2022 eröffnet wurde, teilte der Verein „umsteuern! Robin Sisterhood“ mit, zu dessen Gründungsmitgliedern Kebekus gehört. Vorstandsmitglied Maria Mesrian zeigte sich hoch erfreut über den „unerwarteten Geldsegen“. Seit der Eröffnung der Beratungsstelle hätten bereits viele Menschen dort Rat gesucht. „Bisher konnten wir eine Sozialpädagogin auf einer 450-Euro-Stelle beschäftigen. Da der Bedarf jedoch so hoch ist, werden wir in den Ausbau der Stelle investieren“, erläuterte Mesrian.

Alles zum Thema Carolin Kebekus

Benefiz-Veranstaltung im Bootshaus Albatros

Am Donnerstag, 5. Mai, lädt der Verein unter dem Motto „Benefiz auf dem Rhein“ zu einem Abend mit dem Kabarettisten Jürgen Becker, afro-kölscher Musik der Gospelsängerin Marie Engamben und weiteren Gästen ein. Bootshaus Albatros, Köln-Rodenkirchen, ab 19 Uhr.

Kartenbestellungen per Mail.