Abo

Karneval 2024Kölner Schull- un Veedelszöch – Das müssen Sie jetzt wissen

Lesezeit 2 Minuten
Jecke bei den Schull- un Veedelszöch.

Schull- und Veedelszöch finden 2024 wieder statt. (Archivbild)

Die Schull- und Veedelszöch in Köln sind ein farbenfroher und lebhafter Bestandteil des Kölner Karnevals. Alle Infos im Überblick.

Durchatmen? Keine Chance. Am Karnevalswochenende geht der Straßenkarneval erst richtig los. Das bedeutet Partys in Kneipen und auf den Straßen, vor allem aber viele kleine und große Umzüge fast überall in der Stadt. Bis zum großen Höhepunkt der Session am Rosenmontag.

Fester Bestandteil des Kölner Karnevals sind die traditionellen Schull- und Veedelszöch bei dem die Kölner Mädchen und Jungen im Mittelpunkt stehen. Mehr als 8.000 begeisterte Jecken feiern am Karnevalssonntag bei einem der größten Karnevalszüge auf der Strecke des Rosenmontagszuges und mehr als 300.000 Zuschauer säumen die Straßenränder, um das bunte Spektakel zu verfolgen.


Schull- und Veedelszöch: Wichtigste Infos im Überblick

  • Wann: 11. Februar 2024
  • Start: Der Schull- un Veedelszöch startet 2024 wieder wie gewohnt an der Severinstorburg.
  • Teilnehmer: Rund 8000 Jecke aus über 40 Kölner Schulen und 50 Vereinen und Gruppen aus 25 Veedeln
  • Zuschauer: Jedes Jahr sind ca. 300.000 Zuschauer dabei
  • Auszeichnung: Eine 30-köpfige Jury, in der auch Rosenmontagszugleiter sitzt, kürt die drei besten Gruppen: die beste Wagen-Gruppe, die beste Fuß-Gruppe und die originellste Gruppe. Diese dürfen am Tag darauf beim Rosenmontagszug mitlaufen.

Schull- und Veedelszöch: Strecke und Ablauf

Am Karnevalssonntag, 11. Februar 2024, startet der Zoch mit mehr als 8000 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Severinstorburg und nimmt dann wie immer bis auf eine kleine Abweichung den Weg des Rosenmontagszuges. Die Schull- und Veedelszöch enden kurz hinter dem Kölner Hauptbahnhof an der Stolkgasse.


Schull- und Veedelszöch 2024: Live-Übertragung im WDR

Der WDR wird die Schull- und Veedelszöch übertragen. Am Karnevalssonntag, den 11. Februar, beginnt die Übertragung des Karnevalszuges um 12:20 Uhr und dauert drei Stunden und 30 Minuten. Die Züge sind auch in der WDR-Mediathek verfügbar.

Vor Beginn des Zuges gibt es ein Vorprogramm zum Schull- un Veedelszöch, welches aus Interviews, Impressionen vom Aufstellplatz und Auftritten von kölschen Bands wie Planschemalöör, Lupo und Kempes Feinest besteht. Moderatorin des Vorprogramms ist Yvonne Willicks. Die Kommentatoren Monika Salchert und Sven Pistor werden den Karnevalszug begleiten. Svenja Kellershohn wird als Reporterin entlang der Strecke im Einsatz sein. Benni Bauerdick wird die Schulen und Vereine auf ihrem Weg durch Köln begleiten.

Schull- un Veedelszöch: Zugleiter hört 2023 auf

Der Leiter der Schull- und Veedelszöch, Willi Stoffel, hat dem als Veranstalter agierenden Verein der Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums mitgeteilt, dass die kommenden Schull- und Veedelszöch am Karnevalssonntag, 19.02.2023, die letzten sein werden, die er als Zugleiter verantwortet. Stoffel übte das Amt des Zugleiters seit 2014 aus.

Sein Hauptaugenmerk lag dabei auf der Unterstützung der Schulen und Vereine. Sein ehrenamtlicher Einsatz führte zu einer erheblichen Steigerung der Zuwendungen. Auch wurden Workshops eingeführt, die beim Wagenbau und der Kostümgestaltung unterstützen. Als Ergebnis konnten die Züge eine stetig steigende Anfrage von interessierten Schulen und Gruppen verzeichnen.

KStA abonnieren