Mehrere Feuerwehrleute beim Einsatz auf der Straße.

Eilmeldung

Köln-Bickendorf: Brand in Werkstatt – Feuerwehr warnt vor großräumiger Rauchausbreitung

Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Pokémon Go Spieler werden aus dem Kölner Dom geworfen

Neuer Inhalt

Der Kölner Dom.

Köln – Der Kölner Dom wird belagert. Von Pokémon und ihren zumeist jungen Spielern. Das will das Domkapitel nun unterbinden, berichtet der „Express“. Nicht nur um den Dom herum, sondern auch auf den Kirchenbänken werden die Pokémon eingefangen.

Der Dom ist eine Pokémon-Go-„Arena“. Die Spieler schicken ihre stärksten Pokémon zum kämpfen dorthin. Wer die Duelle gewinnt, kann die Arena einnehmen.

Dem „Express“ sagte Domschweizer Fabian Frerich: „Der Dom ist ein Gotteshaus. Hier hat Pokémon Go nichts zu suchen. Wenn wir jemanden beim Spielen erwischen, werfen wir ihn umgehend raus.“

Das Domkapitel hat nun einen Anwalt eingeschaltet, will aber zuerst das Gespräch mit den Entwicklern der App suchen. (red)

Alles zum Thema Kölner Dom

Das könnte Sie auch interessieren: