Badespaß in der NaturDie 11 schönsten Badeseen in Köln und Region

Lesezeit 7 Minuten
ILLUSTRATION - Nach dem Badespaß kommt der Juckreiz? Verursacher der Badedermatitis sind Zerkarien, die sich ab dem Frühsommer vor allem in Seen mit bewachsenem Ufer aufhalten. (zu dpa: «Juckender Ausschlag: Was hilft gegen Badedermatitis?») Foto: Christin Klose/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

Ein Sprung in den Badesee sorgt für Abkühlung. (Symbolbild)

Wir stellen Ihnen die 11 schönsten Badeseen rund um Köln vor – mit allen Infos.

Der Sommer in Köln legt mit hohen Temperaturen noch einmal so richtig los. Jetzt ist eine schnelle Erfrischung gesucht, entweder mit einem leckeren Eis in der Hand oder gleich mit Urlaubsgefühl und Sonnencremeduft am See. Neben vielen Kölner Freibädern haben auch Badeseen in der Region ihre Strände noch für Besucherinnen und Besucher geöffnet. 

Wir haben 11 schöne Badeseen rund um Köln unter die Lupe genommen: Auf manchen kann man Wasserski fahren, Stand-Up-Paddeln, ein Boot ausleihen, entspannt in der Strandbar Cocktails trinken. Oder man hüpft einfach nur ins kühle Nass.

Das sind die schönsten Badeseen in Köln und der Region

Hinweis: Das Schwimmen und Baden ist an den meisten Seen nur in den Strandbädern erlaubt. 

Fühlinger See, Köln

Ein Sprung ins Wasser am Fühlinger See.

Ein Sprung ins Wasser am Fühlinger See. (Archivbild)

Kölns größter Badesee liegt im Norden der Stadt und ist unter anderem für seine Regattastrecke bekannt. Das Gebiet besteht aus mehreren miteinander verbundenen Seen, allesamt nur über Grundwasser gespeist. Der feine, weiße Sandstrand, die große Liegewiese und viele Wassersport-Angebote lassen Urlaubsgefühle aufkommen. 

Ausstattung: Große Liegewiesen um den See, Sonnenliegenverleih, behindertengerechte Umkleiden, Beachvolleyball-, Grill- und Spielplätze, Tretboote, Tischtennis. Acht an Wochenenden kostenpflichtige Parkplätze mit insgesamt 3600 Stellplätzen.

Besonderheiten: Es gibt insgesamt sieben Seen für unterschiedliche Nutzung: Naturfreibad, Sporttauchen, Angelsee, Surfsee und Bootsseen. Möglichkeiten für Inlinertouren um den ganzen See. 19 Kilometer Rad- und Wanderwege, einen Hochseilgarten, sowie SUP-Kurse, Yoga am Strand oder Fitnesskurse. 

Neu seit Mai 2024: An zwei offiziellen Badestellen ist das Baden kostenlos – See 7 und See 1. Beide Badestellen sind unbewacht, aber Bojen grenzen die Badezonen ab und die Stadt sorgt dafür, dass Wasser und Park sauber bleiben.

Adresse: Fühlinger See, Stallagsbergweg, 50769 Köln | www.blackfoot.de | Hunde sind angeleint im Biergarten erlaubt, am Strand nicht. | Tickets gibt es nur online.


Otto-Maigler-See, Hürth

Der Sandstrand am Otto-Maigler-See in Hürth

Der Sandstrand am Otto-Maigler-See in Hürth

Für viele ist er der schönste Badesee in der Region: Der Otto-Maigler-See gilt als besonders sauber und verspricht ein idyllisches Ambiente. An Wochenenden ist er daher auch häufig überlaufen. Beliebt ist auch der OMS Beachclub mit Strandkörben und Himmelbetten im Sand.

Ausstattung: Beaufsichtigter Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich. Surfen und Segeln im Bereich des Strandbades verboten, Schlauchboot kann mitgebracht werden. Sandstrand, Kinderanimation. Hunde nur auf der „Seeterrasse“ erlaubt.

Adresse: Otto-Maigler-See, Am Otto-Maigler-See, 50354 Hürth (Gleuel) | www.otto-maigler-see.de


Bleibtreusee, Brühl bei Köln

Wassersportler am Bleibtreusee in Brühl

Wassersport und Strandfreuden am Bleibtreusee in Brühl

Dieser 74,2 Hektar große Freizeitsee ist einer der wenigen Baggerseen im Ville-Gebiet, die zum Schwimmen und Windsurfen freigegeben sind, und hat laut dem NRW-Umweltministerium eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität. Ein besonderes Highlight dieses Sees ist die Wasserskianlage.

Ausstattung: Kleines Strandbad mit großer Liegewiese am nördlichen Teil des Sees. Außerdem ist das Befahren des Sees mit Segelbooten (Segelfläche bis 6 m²), Surfbrettern und Weichbooten erlaubt.

Besonderheiten: Der Brühler Surf Club ist an den Wochenenden mit Brettern und Ausrüstung vor Ort. An der Wasserskianlage mit einer Bahnlänge von knapp 600 Metern können bis zu acht Personen gleichzeitig auf Wasserskiern oder Wakeboards ihre Runden drehen. Für Tauchgänge braucht man eine Genehmigung des Vereins „Ville Taucher“. Die Sichtweiten schwanken.

Adresse: Luxemburger Straße, 50321 Brühl | www.wasserski-bleibtreusee.de


Liblarer See, Erftstadt bei Köln

Der Liblarer See mit Badegästen

Der Liblarer See lädt an heißen Sommertagen zum Baden ein.

Der Liblarer See gehört zu den Ville-Seen, die nach Beendigung des Braunkohletagebaus entstanden. Vor 50 Jahren war hier eine Fördergrube des Tagebaus Liblar, heute einer der saubersten Badeseen der Region. Baden ist nur im Strandbad erlaubt, das am Nordufer liegt und einen etwa 200 Meter langen und 100 Meter breiten, weißen Kies-Sandstrand hat. An heißen Tagen bringt man sich besser eine eigene Luftmatratze mit, wenn man in Ruhe auf der Wasserfläche entspannen will.

Hinweis: Wildes Baden rund um das Strandbad ist nicht gestattet. 

Ausstattung: Beaufsichtigter Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich, Badeinsel im See. Surfen ist auf dem Liblarer See verboten. Restaurant, Campingmöglichkeiten, Kiosk. Außerdem gibt es eine Gaststätte mit Seeblick. Kostenpflichtiger Parkplatz.

Adresse: Campingplatz und Strandbad, Liblarer See, 50374 Erftstadt | www.camping-liblar.com | www.seen.de/liblarer-see


Heider Bergsee, Brühl bei Köln

Der Heider Bergsee in Brühl

Der Heider Bergsee in Brühl eignet sich gut zum Baden.

Der Heider Bergsee ist ein 26 Hektar mittelgroßer Tagebausee im bewaldeten Naturpark, in dem das Baden erlaubt ist. Dank umsichtiger Rekultivierung hat sich hier im Lauf der Jahrzehnte wieder eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt angesiedelt. Das Strandbad mit Sandstrand und Wiese liegt idyllisch und grün, der angrenzende Kottenforst bietet Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren und Joggen.

Ausstattung: Das Freibad ist DLRG-überwacht. Im Freibad sind Schlauchboote erlaubt, außerdem darf im See getaucht werden. Es gibt Campingmöglichkeiten am Ufer vom Heider Bergsee, außerdem ein Restaurant mit Kiosk. Kostenloser Parkplatz. Für Kinder ist ein großer Spielplatz vorhanden, ein eigenes Strandbad mit feinem Sand und Wiese grenzt unmittelbar an den Campingplatz. Hunde sind im Strandbad nicht gestattet. 

Adresse: Heider Bergsee Camping, Willy-Brandt-Straße, 50321 Brühl | heiderbergsee.de


Hitdorfer See, Leverkusen

Zwei Badegäste im Hitdorfer See

Im Hitdorfer See kann man sich jetzt endlich wieder abkühlen.

Umgeben von Feldern, Wiesen und weiteren Seen, in denen aber nicht gebadet werden darf. Für Schwimmer ist in dem ehemaligen Kiessee eine rund 250 Meter lange Badestelle ausgewiesen. Gepflegte große Liegewiese und Spielplatz. Wer gerne spazieren geht, findet am benachbarten Stöckenbergsee einen schönen Rundwanderweg.

Ausstattung: Keine Badeaufsicht. Eine Tauchbasis und Tauchschule befindet sich im Café Strandgut. Im Biergarten des Restaurants Strandgut gibt es Getränke, Eis und Speisen. Das Café beherbergt auch die Tauchschule. Grillen ist nicht erlaubt. Der See und die Liegewiese sind kostenlos, Parken kostet 2,50 Euro pro Tag.

Adresse: Hitdorfer See, 51371 Leverkusen | www.hitdorfer-see.de | www.cafestrandgut.de


Wassersportsee Zülpich

Der Seepark Zülpich mit dem Sandstrand

Im Seepark Zülpich fühlt man sich fast wie in der Südsee, besonders mit den nackten Füßen im feinen Sand.

Direkt am Wassersportsee Zülpich liegt der Seepark Zülpich und verspricht 4000 Quadratmeter Sandstrand mit vielen Attraktionen für Familien. Ein großes Piraten-Kletterschiff, Riesen-Hüpfkissen, Riesen-Schaukeln, ein Wasserspielplatz und mehr warten auf Besuchende. Ab diesem Jahr sorgen außerdem Palmen für ein Urlaubsgefühl.

Hinweis: Bei Flaggensignal GRÜN ist eine Badeaufsicht anwesend,bei Flaggensignal ROT ist keine Badeaufsicht vor Ort.

Ausstattung: Spiele-Attraktionen, Beachvolleyball, Tretbootverleih, großer Aqua-Park, Seebad mit Sandstrand und Liegen. Seit 2022 gibt es einen großen Kletterturm.

Besonderheit: barrierefreie Zugänglichkeit, großes Angebot an Attraktionen

Adressen: Seepark Zülpich, Am Wassersportsee, 53909 Zülpich | https://seepark-zuelpich.de/


Bevertalsperre, Hückeswagen

Strand nahe der Zornigen Ameise an der Bevertalsperre.

Baden ist an der Bevertalsperre möglich

Schwimmen und Wassersport ist an der wundschön bewaldeten Bevertalsperre im Oberbergischen Kreis möglich. Der Wupperverband betreibt die Talsperre und hat an der Bever-, Brucher-, Lingese- und Wuppertalsperre Badestellen eingerichtet. Nur an diesen Badestellen ist das Baden offiziell und auf eigene Gefahr erlaubt. Für die Bevertalsperre sind dies die „Zornige Ameise“, „Campingplatz II“, die Badestelle Käfernberg und „Campingplatz I“. Eine Karte mit den Badestellen an der Bevertalsperre finden Sie hier. Die Umgebung bietet sich sehr für eine schöne Wanderung an. Auch Wassersport wird hier gerne betrieben. 

Besonderheit: Die Bevertalsperre eignet sich besonders gut als Tagesausflugsziel. Es gibt wunderschöne Wanderwege in der Umgebung mit Blick auf das Wasser.

Adresse: Badestelle „Zornige Ameise“, Großberghausen 2, 42499 Hückeswagen | www.zornige-ameise.app/startseite/


Rursee in der Eifel

Segelboote an einer Steganlage am Rursee bei Schwammenauel

Segelboote liegen an einer Steganlage am Rursee bei Schwammenauel (Nähe Staumauer).

Das Naturfreibad Rurberg am Eiserbachsee, gelegen im Rurseezentrum in der Eifel, ist mit seinem klaren Wasser und angelegtem Sandstrand sehr beliebt. Es gibt eine Flachwasserzone für Kinder und Nichtschwimmer sowie einen Spielplatz. Beachvolleyballfeld, Fußballplatz und Bistro runden das Angebot im Naturfreibad neben dem Rursee ab. Auf der weitläufigen Badewiese gibt es jede Menge Sonnen- und Schattenplätze. Hunde sind im Badebereich nicht erlaubt.

Ausstattung: Das Nationalpark-Tor Rurberg ist nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. So kann man hier auch nach einem Besuch im Nationalpark Eifel einen Sprung ins Wasser wagen. Außerdem ist das Naturfreibad ganzjährig zugänglich und der Eintritt ist frei. Parkplätze sind allerdings kostenpflichtig.

In den Sommerferien NRW und an den Wochenenden (Mai-August) ist die DLRG vor Ort und bewacht den Badebetrieb.

Weitere Bademöglichkeiten im Rursee gibt es im Naturerlebnisbad Einruhr, in der Woffelsbacher Bucht und auf der Halbinsel Eschauel.

Adresse: Naturfreibad Rurberg, Am Rurseezentrum, 52152 Simmerath-Rurberg | www.eifel.info/a-naturfreibad-am-rurseezentrum


Großer Silbersee, Leverkusen

Der Große Silbersee in Leverkusen

Der Große Silbersee in Leverkusen hat eine ungesicherte Badestelle, an der man sich abkühlen kann.

Klein, aber fein und für eine schnelle Abkühlung wunderbar geeignet: Der Große Silbersee in Leverkusen. Hier kann man ebenfalls einen Sprung ins kalte Nass wagen. Es gibt eine schöne Badestelle, bei der sich der flache Einstieg gut für Kinder eignet. Wichtig zu wissen: Am Großen Silbersee gibt es keine Badeaufsicht und keine Sanitäranlagen.

Hinweis: keine Badeaufsicht, Baden auf eigene Gefahr

Ausstattung: 80 Meter lange Badestelle mit Liegewiese; keine sanitären Einrichtungen, wenig Parkplätze

Adresse: 51373 Leverkusen, auf Google Maps anzeigen | www.www.seen.de/silbersee-leverkusen-kueppersteg/fakten/


Escher See, Köln

Das Strandbad am Escher See in Köln mit vielen Liegen

Erst im vergangenen Jahr wurde das Strandbad am Escher See neu gestaltet, aktuell ist es für Badegäste geschlossen.

Der Escher See ist einer der größten Badeseen im Stadtgebiet Köln. Im Kölner Norden gelegen vereinen sich hier Beachclub, Gastronomie, Sportmöglichkeiten und Kinderspielplatz zu einem Badespaß für die ganze Familie. Mit 30.000 Quadratmeter Fläche ist er das größte Badeareal in Köln. Aus dem „Sundown Beach Club“ wurde 2022 „Monkey's Island“. Nun lockt der Strand mit einem Ambiente, das an tropische Urlaubsländer wie Thailand oder die Malediven erinnert.

Ausstattung: Sandstrand, Strandbar, Sanitär-, Dusch- und Umkleidebereich,  ca. 150 Strandliegen, darunter „Bali-Doppelliegen“

Adresse: Am Baggerfeld 4, 50767 Köln (Esch) | www.monkeysisland.koeln

Nachtmodus
KStA abonnieren