Abo

Nahostkonflikt

Der Nahostkonflikt, auch israelisch-palästinensischer Konflikt genannt, bezeichnet die anhaltenden Spannungen und Auseinandersetzungen zwischen Israel und den arabischen Staaten, insbesondere den Palästinensern. Die Region, die Israel und Palästina umfasst, ist für Juden, Muslime und Christen von großer historischer und religiöser Bedeutung. Nach dem Holocaust beschloss die UNO 1947, in dieser Region einen Staat für Juden und einen für Araber zu errichten. 1948 erklärten die Juden die Gründung des Staates Israel, während die arabische Seite den UN-Beschluss ablehnte. Dies führte 1948 zum ersten von mehreren israelisch-arabischen Kriegen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Nahe Osten zu einem internationalen Konfliktherd. (Bild: Getty Images)

Aktuelle Artikel zu Nahostkonflikt

Verwandte Themen zu Nahostkonflikt

KStA abonnieren