Abo

Ab Ende MärzEurowings streicht einige Verbindungen vom Flughafen Köln/Bonn – beliebte Urlaubsziele betroffen

Lesezeit 2 Minuten
10.02.2023, Köln: Am Flughafen Köln-Bonn darf auch nachts gestartet und gelandet werden.

Eurowings streicht im Sommerflugplan mehrere Flugverbindungen vom Flughafen Köln/Bonn. Ab März werden sechs Verbindungen nicht mehr angeboten.

Eurowings dünnt sein Angebot ab dem Flughafen Köln/Bonn aus. Drei beliebte Urlaubsinseln werden nicht mehr angeflogen. Einige Verbindungen werden aber ausgebaut.

Lufthansa-Tochter Eurowings streicht bereits ab Ende März zahlreiche Verbindungen vom Flughafen Köln/Bonn aus. Betroffen sind mindestens sechs Flugziele im Sommerflugplan, der von Ende März bis Ende Oktober gilt. Ein Eurowings-Sprecher bestätigte die Streichungen gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Gestrichen werden unter anderem Flüge vom Flughafen Köln/Bonn nach Dublin, Klagenfurt und in die türkische Küstenstadt Samsun. Auch Flüge nach Korsika (Bastia), Sardinien (Cagliari) und auf die beliebte griechische Ferieninsel Mykonos wird es von Köln/Bonn aus zunächst nicht mehr geben. Die Entscheidungen seien zunächst temporär, sodass die Flugrouten zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden könnten, teilte Eurowings mit.

Eurowings streicht zahlreiche Flüge vom Flughafen Köln/Bonn - beliebte Urlaubsinsel betroffen

„Eurowings evaluiert laufend ihre Routen nach Kapazität und Wirtschaftlichkeit und passt ihren Flugplan bestmöglich an die teilweise immer noch stark schwankende Nachfragesituation an“, sagte ein Eurowings-Sprecher dem „Kölner-Stadt-Anzeiger.“ Nach intensiver Prüfung habe sich die Fluggesellschaft daher dafür entschieden, die betroffenen Flugrouten aus dem Programm zu nehmen.

Alles zum Thema Eurowings

Neu angeboten wird im Sommerflugplan dagegen die Strecke von Köln/Bonn aus nach Valencia. Laut Eurowings soll die spanische Hafenstadt bis zu viermal wöchentlich angeflogen werden. Auch die irische Fluggesellschaft Ryanair bietet die Verbindung an.

Eurowings: Im Sommer pro Woche 47 Mal von Köln/Bonn aus nach Mallorca

Ausgebaut werden zudem die Flugverbindungen nach Barcelona (13-mal wöchentlich), Rom (9), Kos und Rhodos (je 7), Alicante und Malaga (je 5), Antalya und Stockholm (je 4) und Burgos (2).

Unangefochtener Spitzenreiter im Sommerflugplan bleibt Mallorca, das wir ab Köln/Bonn bis zu 47 Mal pro Woche anfliegen.
Eurowings-Sprecher

Spitzenreiter bei den Eurowings-Verbindungen bleibt weiterhin Mallorca, das von Köln/Bonn aus 47 Mal pro Woche angeflogen wird, im Schnitt also fast siebenmal pro Tag.

Lufthansa: 34.000 Flüge im Sommer gestrichen – Personalmangel macht weiter Probleme

Unklar ist derzeit noch, ob Eurowings für den Sommerflugplan weitere Flüge absagen wird. Mutterkonzern Lufthansa hatte erst vor wenigen Tagen angekündigt, aus Personalgründen 34.000 Flüge im Sommerflugplan zu streichen – etwa zehn Prozent des Gesamtvolumens. Bei Eurowings sind noch keine Streichungen angekündigt.

Eurowings war vor allem in den vergangenen Sommer- und Herbstferien in die Kritik geraten, nachdem kurzfristige Streichungen von Flügen für Chaos und langen Schlangen an den betroffenen Flughäfen geführt hatten. (shh)

KStA abonnieren