GeburtstagsspaßGanz privates Kino-Vergnügen

Lesezeit 3 Minuten

Herbert Pelzer, Cineast aus Niederberg, hat in der alten Schule des 500-Seelen-Ortes liebevoll ein kleines Kino eingerichtet, in dem bis zu 40 Zuschauer Platz finden. (Bild: Nickel)

Erftstadt-Niederberg – Welches Kind möchte seinen Geburtstag nicht gerne mit Bibi Blocksberg, dem kleinen Vampir, Urmel oder Dick und Doof verbringen? Herbert Pelzer macht es möglich. Der Cineast aus Niederberg, einer 500-Seelen-Gemeinde direkt an der Kreisgrenze zu Erftstadt und unweit von Lommersum und Wichterich, betreibt seit 1975 in der alten Schule des Ortes ein Hobbykino, das seinesgleichen sucht.

Nicht des Geldes wegen, sondern aus Leidenschaft zeigt der 71-Jährige im Freundes- und Bekanntenkreis sowie für Interessierte seine Filme. Und deren hat er viele. Mittlerweile füllen die Vorschlagslisten fünf dicke Aktenordner: Vom Klassiker in Schwarz-Weiß über modernere Kinofilme bis hin zu Kinderfilmen aller Art - Herbert Pelzer hat sie gesammelt. Für jeden Geschmack, jeden Humor und jedes Lebensalter hat er den passenden Streifen im Angebot.

„Und wer möchte, kann auch selbst gemachte Filme von mir vorführen lassen“, erzählt der Niederberger, der sich schon als Zehnjähriger mit einem alten Projektor im Freundeskreis als Filmvorführer verdingte. In den 1960er Jahren machte Pelzer seine Leidenschaft zum Beruf. Er betrieb drei Kinos in Düren, die er allerdings mit dem Einzug des Fernsehens in die Haushalte wieder aufgeben musste.

Alte Werbeplakate

Das Hobbykino des rüstigen Rentners bietet alles, was ein richtiges Kino ausmacht - mit Ausnahme von Popcorn und Eiskonfekt. 40 Zuschauer passen in den kleinen Saal, den Pelzer mit viel Liebe zum Detail originalgetreu eingerichtet hat: gemütliche Kinosessel, alte Werbeplakate und azurblaue, dicke Vorhänge. Im Vorführerraum findet sich auch noch ein mannshoher alter Projektor. „Die heutigen Filme werden jedoch fast alle im DVD-Format abgespielt“, so der Kinoliebhaber.

Gerade auch für Kindergeburtstage bietet sich Pelzers Heimkino wunderbar an. Erstens kann das Geburtstagskind selber das Programm bestimmen, zweitens macht Herbert Pelzer gerne eine Pause, so dass die kleinen Gäste den mitgebrachten Snack zu sich nehmen können. Chips, krümelige Kekse und klebriges Popcorn sieht der Herr des Kinos allerdings nicht so gerne, schließlich ist er es, der den Saal anschließend wieder in Ordnung bringen muss.

Herbert Pelzer arbeitet kostendeckend, weshalb der Luxus, ein ganzes Kino zu mieten und den Film selber zu bestimmen, im Niederberger Hobbykino ein absolut bezahlbarer Spaß ist. 30 Euro nimmt Herbert Pelzer, alles andere sei eine Sache der Spendenbereitschaft. Gerade auch für Kinder, die während der Wintermonate Geburtstag feiern wollen und dies nicht immer nur in den eigenen vier Wänden oder im Schwimmbad machen wollen, ist ein Kinonachmittag in Niederberg ein garantiert tolles Erlebnis. Wer mehr über das Angebot wissen möchte, kann sich mit Herbert Pelzer in Verbindung setzen, 0 22 35/7 42 38.

Nachtmodus
KStA abonnieren