Neue Rubrik„wir helfen“ stellt Spenderinnen und Spender vor

Lesezeit 4 Minuten
Ein kleines Mädchen hält eine Kornblume vor den Mund und hat die Augen geschlossen, als Geste der Dankbarkeit.

„wir helfen“ bedankt sich von Herzen bei allen Spenderinnen und Spendern!

Tue Gutes und rede darüber: In der neuen „wir helfen“-Rubrik kommen Förderinnen und Förderer der Aktion des „Kölner Stadt-Anzeiger“ für Kinder in Not zu Wort.

Die einen nehmen ihren Geburtstag zum Anlass, ihre Gäste um Spenden für „wir helfen“ statt Geschenke zu bitten, andere spenden anlässlich ihrer Hochzeit oder des Todes eines geliebten Menschen, Kinder sammeln beim Schulfest zugunsten unserer Aktion, Erwachsene beim Golfturnier oder einer Benefiz-Kunstaktion: Es gibt viele treue Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Aktion für Kinder und Jugendliche in Not. Bei ihnen und allen anderen Spenderinnen und Spendern möchten wir uns herzlich bedanken!


Indem wir Kinder unterstützen, lehren wir Werte wie Empathie, Mitgefühl und Solidarität. Und wir können dazu beitragen, die Chancenungleichheit zu verringern
Claudia Malzkorn
Claudia Malzkorn, eine Frau mit kurzen, schwarzen Haaren und Sonnenbrille steht auf einer Treppe und hält den Zeigefinger in die Höhe

Agenturchefin Claudia Malzkorn

Claudia Malzkorn ist Inhaberin der Kölner Kreativagentur „Malzkorn Kommunikation & Gestaltung GmbH“. Sie und ihr Team unterstützen „wir helfen“ seit vielen Jahren mit ehrenamtlicher PR-Arbeit, wie etwa die Gestaltung der jährlichen Mottomotive und der Vereinsflyer. Das „wir helfen“-Team bedankt sich von Herzen!


Ich unterstütze wir helfen gerne, weil ich weiß, dass jeder Cent an der richtigen Stelle ankommt – damit aus kleinen Kindern große Helden werden.
Ralph Schwalbach
Friseurmeister Ralph Schwalbach steht in seinem Salon.

Friseurmeister Ralph Schwalbach

Seit 2008 organisiert der Kölner Friseurmeister Ralph Schwalbach (Foto: A. Roll) Charity-Aktionen zugunsten von „wir helfen“– wie die „Kleinste Spendengala der Welt“ oder die Benefiz Kunstbörse „Kunst im Salon“. 60 881,22 Euro sind so zusammen gekommen, für die wir herzlich Danke sagen!

Alles zum Thema Weiberfastnacht


Es gibt in der Welt viel Armut, aber auch vor unserer Haustüre. Deshalb unterstützte ich als Lokalpatriot ‚wir helfen‘. Da kann man sicher sein, dass das Geld zu 100 Prozent dort ankommt, wo es ankommen soll
Oliver Dillenburger, Unternehmer und Organisator des „Spanierrunde“-Benefizturniers
Oliver Dillenburger ist ein Kölner Unternehmer mit Herz für Kinder in Not. Sein Markenzeichen ist die Sonnenbrille

Unternehmer Oliver Dillenburger

Der Kölner Unternehmer Oliver Dillenburger ist das gesamte Jahr über sozial engagiert. Sein Unternehmen für Gebäudeausrüstung und -management ermöglicht Kindern z.B. Ausflüge oder Sportevents, bei denen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Zeit einbringen. Seit vielen Jahren organisiert Oliver Dillenburger das Benefiz-Golfturnier „Spanierrunde“, dessen Erlöse auch „wir helfen“ zugutekommen. Rund 100.000 Euro sind dadurch schon auf das Vereinskonto geflossen. „wir helfen“ sagt: Von Herzen Danke!


Meine Frau und ich unterstützen „wir helfen“, weil es eine sehr sinnvolle und tolle Aktion ist, die sich für junge Menschen in unserer Region einsetzt. Leider haben viele Kinder keine Lobby, da sie aber unsere Zukunft sind, ist es wichtig, dass wir uns gemeinsam für sie starkmachen“
Dr. Ulrich Müller-Lung
Porträt von dem Kölner Radiologen Dr. Ulrich Müller-Lung

Radiologe Dr. Ulrich Müller-Lung

Der Kölner Radiologe Dr. Ulrich Müller-Lung hat seine Gäste anlässlich seines 60. Geburtstags um Spenden statt Geschenke gebeten. Knapp 7500 Euro kamen so zusammen, die nun auf das „wir helfen“-Konto wandern. Das „wir helfen“-Team bedankt sich im Namen der Kölner Kinder von Herzen!


Es gibt leider auch in unserer Stadt notleidende Kinder – Sie brauchen Unterstützung und eine Lobby. Beides bietet ihnen »wir helfen». Dort sind unsere Spenden gut aufgehoben, weil der Verein astrein und transparent damit umgeht
Eckhard Bluhm
Der Kölner Textilunternehmer Eckhard Bluhm hält einen großen, symbolischen Scheck über 35.061 Euro in der Hand.

Unternehmer Eckhard Bluhm.

Der Kölner Textilunternehmer Eckhard Bluhm ist ein treuer „wir helfen“-Unterstützer. So bat er etwa zu seinem 80. Geburtstag um Spenden statt Geschenke: Sensationelle 36.061,78 Euro sind dabei zusammengekommen. „wir helfen“ sagt: Danke von Herzen!


„Wir unterstützen ‚wir helfen‘, um Kindern aus unserer Region, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern
Susanne Diessner-Trum
Susanne Diessner-Trum ist Jungfrau im selbsternannten „DuMont“-Dreigestirn.

DuMont-Mitarbeiterin Susanne Diessner-Trum

Susanne Diessner-Trum ist Jungfrau im selbst ernannten Dreigestirn der „Media-Vermarktung Rheinland“. Gemeinsam mit Prinz Marius Mülhausen und Bauer Philipp Kraft sammelt sie seit Jahren an Weiberfastnacht Spenden – unter anderem im DuMont-Festzelt. Mehr als 5000 Euro sind so schon auf das „wir helfen“-Konto geflossen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Verlags-Kolleginnen und Kollegen!


Meine Patientinnen und Patienten und unser Team unterstützen „wir helfen“ gerne, weil bei all den großen Problemen in der Welt die lokalen, vermeintlich kleineren Brennpunkte, nicht vernachlässigt werden dürfen. Aktuell zeigt sich durch die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, wie ein lokales Projekt auch bei einer globaleren Krise eine Hilfestellung sein kann.
Christian Levejohann
Christian Levejohann ist Zahnarzt in Köln und „wir helfen“-Unterstützer, er hat graumelierte Locken einen graumelierten Bart und trägt eine schwarze Brille.

Zahnarzt Christian Levejohann.

Eine goldige Idee: Der Kölner Zahnarzt Christian Levejohann hat den Erlös des Zahngolds, das seine Patientinnen und Patienten ihm gespendet hatten, an „wir helfen“ weitergegeben: 3845,29 Euro sind damit auf das Vereinskonto geflossen. Wir bedanken uns herzlich!


Seit 20 Jahren arbeiten wir, die Lost Sisters, eng mit „wir helfen“ zusammen. Schnelle und unkomplizierte Hilfe für die Jüngsten unserer Gesellschaft zeichnet die Aktion aus! Dafür sagen wir „Danke, dass es euch gibt!“
Boris Becker, Lost Sisters
Boris Becker, der Vorsitzende des Karnevalsvereins Lost Sisters ist als Krankenschwester verkleidet und trägt eine rote Pagenkopf-Perücke.

Lost-Sisters-Vorsitzender Boris Becker.

Boris Becker ist erster Vorsitzender des Karnevalvereins „Lost Sisters“, der seine Weiberfastnachtsparty im Theater am Tanzbrunnen seit zwei Jahrzehnten zugunsten von „wir helfen“ und anderen sozialen Initiativen in Köln ausrichtet. Insgesamt 666 245 Euro sind dadurch auf das „wir helfen“-Konto geflossen. Wir sind gerührt und genauso glücklich, dass es die Sisters gibt!


Ich möchte helfen, weil ich freundlich sein möchte und ich Spaß daran habe. Ich möchte nicht, dass es anderen Kindern schlecht geht, sondern gut! Es bringt mir auch gute Gefühle, wenn ich helfen kann.
Mats Berens
Der junge wir helfen-Spender Mats Berens sitz auf einer Schaukel und lacht.

Zweitklässler Mats Berens.

Mats Berens ist Schüler der zweiten Klasse an der Barbaraschule in Bergheim-Niederaußem. Gemeinsam mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern hat er beim Barbara-Schulfest 1300 Euro Spenden gesammelt – und sie an „wir helfen“ gespendet. Danke von Herzen an Mats und die Barbaraschule!


Gemeinsam können wir einiges bewegen, da sind wir bei „wir helfen“ an genau der richtigen Stelle – eine Hilfsaktion von Kölnern für Kölner, die sinnvolle Projekte für unsere Kinder fördert unterstützt
Ariane Brendel-Möltgen
Die Inhaberin der Parfümerie Möltgen, Ariane Brendel-Möltgen, präsentiert den Beauty-Benefizkalender zugunsten von wir helfen.

Inhaberin der Parfümerie Möltgen, Ariane Brendel-Möltgen.

Seit 12 Jahren packt das Team der Kölner Parfümerie Möltgen um Inhaberin Ariane Brendel-Möltgen im Advent Säckchen und spendet den Erlös der Luxus-Adventskalender an „wir helfen“. 33.300 Euro sind dadurch schon auf das „wir helfen“-Konto geflossen – Danke von Herzen.


Wir, das Gürzenich-Orchester, unterstützen „wir helfen“, weil die Initiative Kindern, die sozial am Rande der Kölner Gesellschaft stehen, das materiell Nötigste zur Verfügung stellt und ihnen ermöglicht, am Leben der Stadt teilzuhaben.
Stefan Englert

Stefan Englert ist geschäftsführender Direktor des Gürzenich Orchesters.

Geschäftsführender Direktor des Gürzenich Orchesters Stefan Englert.

Seit 2014 organisiert das Gürzenich-Orchester Köln hochkarätig besetzte Konzerte zugunsten von „wir helfen“ in der Kölner Philharmonie– 116126,50 Euro sind seitdem auf das Vereinskonto geflossen. Ein Trommelwirbel und ein Paukenschlag für diesen sozialen Einsatz! 


Ich unterstütze wir helfen, weil Kinderarmut auch in unserer Stadt eine Katastrophe ist. Der Verein ist so breit aufgestellt, dass er für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein starker Partner ist.
Thomas Brauckmann
Der Kölner Bauunternehmer Thomas Brauckmann steht vor einem blauen Tor.

Bauunternehmer Thomas Brauckmann.

Der Kölner Bauunternehmer Thomas Brauckmann feierte im Herbst 60. Geburtstag und dass er 25 Jahre Präsident der „Kölner Narren-Zunft“ ist. Statt Geschenken wünschte er sich von seinen Gästen Spenden für „wir helfen“ – und die flossen reichlich: 12.254,33 Euro kamen zusammen. „wir helfen“ bedankt sich von Herzen.

Nachtmodus
KStA abonnieren