Bombenfund in Köln – Alle News zu Evakuierungen und Entschärfungen

Rund 1,5 Millionen Bomben wurden im Zweiten Weltkrieg auf das Kölner Stadtgebiet abgeworfen. Keine andere Stadt wurde so oft bombardiert wie Köln, insgesamt 262 Mal. Tausende Blindgänger liegen bis heute unentdeckt im Boden. Häufig werden sie bei Bauarbeiten entdeckt, etwa 20 bis 30 Mal im Jahr. Damit die gefundenen Kampfmittel möglichst sicher entschärft werden kann, werden Evakuierungszonen eingerichtet: Menschen müssen ihre Wohnung, Büros und öffentliche Gebäude verlassen und können in spontan eingerichteten Unterkünften wie Schulen oder Sporthallen vorübergehend unterkommen. Auch kann es zu Sperrungen von Autobahnen und Kölner Straßen sowie Trennungen und Ausfällen von KVB-Linien kommen. (Foto: picture alliance/dpa)

Bombenfund in Köln – Alle News zu Evakuierungen und Entschärfungen

Nachtmodus
KStA abonnieren